TTC   Gronau 1932 e.V.
TTC Gronau 1932 „Aktuell“
Richtungswechsel hält weiter an   Nachdem die erste Mannschaft des Tischtennisvereins Gronau die ersten beiden Siege der Saison hintereinander eingefahren haben, bestand Zuversicht die positive Serie fortzuführen. Mit einem Sieg gegen den Vorplatzierten Gemen würden die Gronauer wieder einen Tabellenplatz gut machen und sich weiter Richtung Mittelfeld der Kreisliga bewegen. Zu Beginn der Partie konnte der TTC an die Doppelleistungen der vergangenen Wochen anknüpfen und ging wieder einmal mit 2:1 in Führung. In den Einzeln haben besonders Roman Borninkhof, Jürgen Dechering und Benedikt Rosing mit ihrer starken Leistung den TTC zu ingesamt 8 Punkten verholfen. Den fehlenden Siegpunkt sicherte sich Hendrik Kalitzki. Nach einem 1:2-Rückstand hat sich Kalitzki wieder herran gekämpft und schloss mit 3:2 in der Verlängerung ab. Nach fast 3 Stunden lautete das Endergenis 9:5 für Gronau. Auch wenn sich das Ergebnis recht deutlich liest, wäre bei nur einer Niederlage der Sieg in weiterer Ferne gerückt. So aber gewannen die Gronauer das dritte Mal in Folge und wollen auch mit einem Sieg beim nächsten Spieltag in Merfeld die Hinrunde abschließen.
Impressum Impressum
TTC Gronau 1932 e.V.
TTC Gronau „Aktuell“
Richtungswechsel hält weiter an   Nachdem die erste Mannschaft des Tischtennisvereins Gronau die ersten beiden Siege der Saison hintereinander eingefahren haben, bestand Zuversicht die positive Serie fortzuführen. Mit einem Sieg gegen den Vorplatzierten Gemen würden die Gronauer wieder einen Tabellenplatz gut machen und sich weiter Richtung Mittelfeld der Kreisliga bewegen. Zu Beginn der Partie konnte der TTC an die Doppelleistungen der vergangenen Wochen anknüpfen und ging wieder einmal mit 2:1 in Führung. In den Einzeln haben besonders Roman Borninkhof, Jürgen Dechering und Benedikt Rosing mit ihrer starken Leistung den TTC zu ingesamt 8 Punkten verholfen. Den fehlenden Siegpunkt sicherte sich Hendrik Kalitzki. Nach einem 1:2-Rückstand hat sich Kalitzki wieder herran gekämpft und schloss mit 3:2 in der Verlängerung ab. Nach fast 3 Stunden lautete das Endergenis 9:5 für Gronau. Auch wenn sich das Ergebnis recht deutlich liest, wäre bei nur einer Niederlage der Sieg in weiterer Ferne gerückt. So aber gewannen die Gronauer das dritte Mal in Folge und wollen auch mit einem Sieg beim nächsten Spieltag in Merfeld die Hinrunde abschließen.
Impressum Impressum