Rückrunde 06/07 Erfolgreicher Saisonabschluss für den TTC Gronau  Drei Spiele – drei Siege, so die Bilanz des letzten Spieltages des Tischtennisclubs Gronau. Die erste Herrenmannschaft war trotz dem bereits sicheren Aufstiegs in die Kreisliga hoch motiviert und entschlossen nach Ahaus gefahren. Das Resultat war ein deutlicher 9:2 Sieg. Dabei hatten in den Doppeln nur Borninkhof / Beck das Nachsehen gegen das Spitzendoppel der Gastgeber. Das Spitzendoppel auf Seiten der Gronauer Hundsbüscher / Dechering gewann ebenso wie das Doppel drei M.Rövekamp / Westphal. In den Einzeln konnten sich alle Akteure der Dinkelstadt durchsetzen. Lediglich Dechering verlor sein erstes Einzel, machte aber dafür in seinem zweiten Einzel den Sack zum 9:2 Endstand zu. Für Gronau spielten Hundsbüscher (2), Dechering (1), Borninkhof (1), M.Rövekamp (1), Beck (1) und Westphal (1)Ebenso konnte die zweite Mannschaft ihr letztes Saisonspiel mit 9:2 für sich entscheiden. In Heek gingen alle drei Anfangsdoppel an Gronau. Gerwens / Richter, Annink / Waanders und Schomburg / Kalitzki legten den Grundstein zum Erfolg. Gerwens, Annink, Richter, Waanders und Kalitzki sorgten bei einer knappen Niederlage von Schomburg für einen 8:1 Vorsprung für Gronau. Die Niederlage von Gerwens egalisierte Annink zum 9:2 Endstand. Und auch die Jugend komplettierte die astreine Bilanz des TTC an diesem Tag. Gegen drei Gastgeber aus Legden ließen Priggen (2), Niemeier (1), Kuipers (2) und Reincke (2) keinen Zweifel an ihrem Sieg zu und gewannen mit 8:2. Im Allgemeinen kann der Verein auf die hervorragende Spielzeit 2006/07 sehr stolz sein. Die erste Mannschaft ist nach nur zwei Jahren in der 1. Kreisklasse schon wieder nach 2002/03 und 2004/05 aufgestiegen und wird in der nächsten Saison nach langer Zeit wieder in der Kreisliga aufschlagen. Die Reserve hat sich nach dem Aufstieg in die 2.Kreisklasse etablieren können und sich sogar am Ende auf Platz sieben festgesetzt. Das sehr junge Team hatte sich gerade in der Rückserie enorm entwickelt und greift auch wieder in der kommenden Saison in dieser Klasse an. Auch die Jugend kann sich nicht beklagen. Denn diese hat nicht nur sehr viel Zulauf bekommen, sondern sich leistungstechnisch sehr gut entwickelt. Zudem hat dieses Team den Vorteil, dass sie auch in 2007/08 noch in gleicher Besetzung zusammen spielen darf. Nach diesem Spieltag freut sich nun der gesamte Verein vor allem auf das große Jubiläumsevent am Freitag ( 27.4. ) mit Timo Boll und Jörg Rosskopf. Vorerst haben die Spieler aber nun bis September eine recht lange Sommerpause. Letztes Saisonspiel des TTC Gronau 20.04.2007  Am kommenden Samstag tritt der TTC zum letzten Spiel der Saison beim VFL Ahaus III an. Das vorläufig letzte Spiel in der 1.Kreisklasse, soll für den Aufsteiger allerdings mehr als ein „Schaulaufen“ werden. Denn zum einen haben die Dinkelstädter in der gesamten Rückserie nur ein Spiel ( gegen den Meister aus Merfeld ) verloren, zum anderen möchte sich das Team auch nach Punkten vom Verfolger weiter absetzen. Auch aus diesen Gründen wird man Samstag um 15:00 Uhr in Ahaus mit Bestbesetzung antreten.  Die Reserve hat ebenfalls ein Auswärtsspiel am Ende der Saison. Sie wird um 16:00 Uhr beim Schlusslicht Heek erwartet. Das Hinspiel ging mit 9:5 an die Gronauer. Zu knapp, um leichtsinnig in die Partie zu gehen. Stefan Rövekamp ist zwar wahrscheinlich verhindert. Trotzdem wird auch diese Mannschaft mit bestmöglicher Formation antreten.  Last but not least wird die Jugend ebenfalls am Samstag um 14:00 Uhr in Legden antreten. Das Hinspiel ging mit 8:4 an den TTC - Nachwuchs. Gegen das Tabellenschlusslicht wollen die jungen TTCer noch einmal punkten, auch wenn sich dadurch an der Tabellensituation nichts ändern wird. Gronau gewinnt TTC – Duell 03.04.2007  Noch ein Sieg aus zwei Spielen fehlt dem TTC Gronau zum Aufstieg in die Kreisliga. Besser kann man sich wohl kaum einen 75. Geburtstag vorstellen. Am vergangenen Wochenende konnte der Jubilar überraschend deutlich den TTC Alstätte in eigener Halle bezwingen. Beim 9:2 hatten erneut die Doppel Hundsbüscher/Dechering und M.Rövekamp/Westphal für eine 2:1 Führung nach den Doppeln sorgen können. In den Einzeln legten dann Hundsbüscher, Dechering, Borninkhof, Beck und Westphal zum 7:2 Zwischenstand nachlegen. Anschließend gewannen Hundsbüscher und Dechering auch ihr zweites Einzel zum 9:2 Sieg. Die Reserve konnte trotz den Ausfällen einiger Stammspieler überraschend gut bei Epe III mithalten. Beim 5:9 wäre dem TTC beinahe die Überraschung gelungen. Für Gronau spielten Gerwens/Richter 1:0, Annink/Waanders 0:1, Quiring/Niemeier 0:1 und in den Einzeln Gerwens 1:1, Annink 2:0 Richter 1:1, Waanders 0:2, Quiring 0:2 und der Ersatzmann aus der Jugendmannschaft Lukas Niemeier 0:1. Die Jugend hatte beim 0:8 gegen den Tabellenprimus aus Nottuln keine Chance und musste die Höchststrafe auch ein zweites Mal gegen den scheinbar übermächtigen Gegner hinnehmen. TTC Gronau empfängt TTC Alstätte 30.03.2007  TTC gegen TTC heißt es am kommenden Wochenende in Pestalozzi-Sporthalle an der Grünstiege. Um 15:30 Uhr wird die Mannschaft aus Alstätte in Gronau erwartet. Das Hinspiel gewannen die Gronauer mit 9:4 und hoffen nun unter den Augen der anderen Mannschaften des Vereins auf ein ähnliches Ergebnis um einen weiteren Schritt in Richtung Aufstieg zu machen. Die Zweite wird am Sonntag um 10:00 Uhr zum Ortsderby in Epe (Overberghalle) antreten. Ziel der Gronauer ist es hier besser abzuschneiden, als beim 1:9 Hinspielergebnis. Beide Mannschaften können frei aufspielen, da sie weder auf- noch absteigen können. Die Jugend hat am Samstag um 15:00 Uhr in eigener Halle gegen den Tabellenprimus aus Nottuln wohl nur Außenseiterchancen. Das Hinspiel endete jedenfalls 0:8. Dennoch wollen die Gronauer diese Höchststrafe nicht auf sich sitzen lassen. TTC Gronau rückt den Aufstieg näher 29.03.2007  Mit einem überraschend deutlichen 9:0 Sieg kam die erste Herrenmannschaft des TTC Gronau aus Dülmen zurück. Das Satzverhältnis von 27:7 unterstreicht die Deutlichkeit gegen die in Bestbesetzung angetretenen Gastgeber. Dabei erspielten Hundsbüscher/Dechering, Borninkhof/Beck und M. Rövekamp/Westphal eine 3:0 Führung nach den Doppeln. In den Einzeln legten Hundsbüscher, Dechering, Borninkhof, M.Rövekamp, Beck und Westphal jeweils deutlich nach und ließen so keinen Zweifel am Sieg aufkommen. Zum Aufstieg fehlen nun noch zwei Siege aus den verbleibenden drei Spielen. Fast genau umgekehrt lief es bei der Reserve. Bei der 1:9 Niederlage konnte nur Gerwens im Einzel nach 0:2 Satzrückstand den Ehrenpunkt erzielen. Doch in seinem zweiten Einzel musste sich auch er gegen den Ranglistenersten der 2. Kreisklasse A im Entscheidungssatz geschlagen geben und bleibt somit auf Rang zwei in dieser Liste. Die Jugend verlor am Samstag in eigener Halle gegen den Tabellenzweiten aus Rorup mit 3:8. Dabei konnte sich nur das Doppel Rosing/Schenkel und im Einzel zweimal Schenkel durchsetzen. TTC Herren werden in Dülmen erwartet 23.03.2007  Am Samstag um 17:00 Uhr wird die erste Mannschaft des TTC Gronau beim Tabellenvorletzten Dülmen III erwartet. Das Hinspiel war mit 9:2 deutlich für die Gronauer ausgefallen. Aber der Gastgeber hat in jüngster Vergangenheit gegen den Aufstiegskonkurrenten aus Barkenberg gewinnen können und darf somit nicht unterschätzt werden. In Bestbesetzung wollen die Dinkelstädter eine Überraschung verhindern und so ihren zweiten Platz verteidigen. Am Sonntag um 10:00 Uhr empfängt die Reserve die vierte Mannschaft des VFL Ahaus. Gegen die Gäste dürfte es das Team auch mit komplettem Personal sehr schwer haben. Das Hinspiel verloren die Gronauer mit 2:9 und wollen das Spiel diesmal zumindest etwas spannender gestallten. Ebenfalls zu Hause spielt am Samstag um 15:00 Uhr die Jugendmannschaft des TTC gegen Rorup II. Im ersten Aufeinandertreffen nahm man mit 0:8 die Höchststrafe hin. Auch wenn die Gäste damit klar als Favoriten gelten, will das junge Team diesmal besser mithalten. Erste Niederlage in 2007 für den TTC Gronau 22.03.2007  Eine ärgerliche Niederlage musste am vergangenen Sonntag die erste Tischtennismannschaft des TTC Gronau in Merfeld hinnehmen. Beim Tabellenprimus führten die Gäste, mit neu formatierten Doppeln mit 2:1. Dechering/Borninkhof und Rövekamp/Westphal waren erfolgreich. Hundsbüscher/Beck verloren in 3 Sätzen. Doch von den folgenden 6 Einzeln konnte nur Geburtstagskind Roman Borninkhof für Gronau punkten. Die zweite Einzelrunde begann zwar mit einem Sieg von Hundsbüscher für die Gronauer, doch außer Rövekamp konnte keiner mehr nachlegen. Somit ging das Spitzenduell der 1.Kreisklasse mit 9:5 an die Gastgeber. Am Samstag jedoch gelang die Revanche der Gronauer in Heiden. Im Hinspiel verloren die Gäste aus der Dinkelstadt noch mit 6:9. Im Rückspiel nun konnte die Mannschaft des TTC nun mit 9:7 für sich entscheiden. Hier noch mit den Stammdoppeln konnten sich Hundsbüscher/Dechering und Rövekamp/Westphal gewinnen. Borninkhof/Beck hatten erneut im Entscheidungssatz denkbar knapp das Nachsehen. Diesen Vorsprung konnte der Aufstiegskandidat durch Einzelsiege von Hundsbüscher, Rövekamp und Beck beibehalten. Im zweiten Durchgang legten Hundsbüscher und Dechering im oberen Paarkreuz nach. Die folgenden 3 Einzel von Borninkhof, Rövekamp und Beck gingen allesamt zum 7:7 Zwischenstand im fünften Satz an die Gastgeber. Das vierte Fünfsatzmatch konnte Westphal allerdings trotz 0:2 Satzrückstand für sich entscheiden. Das nun folgende Abschlussdoppel konnten Hundsbüscher/Dechering glatt mit 3:0 zum 9:7 Endstand gewinnen. Auch der Reserve gelang die Revanche. Im Hinspiel man noch ohne die Stammspieler von Brett 1-4 mit 1:9. Am Samstag waren Gerwens und Annink diesmal dabei und gewannen neben ihrem gemeinsamen Doppel auch noch alle 4 Einzel im oberen Paarkreuz. Durch den Ausfall von Richter und St.Rövekamp rückten Schomburg und Waanders nach und spielten zudem überraschend stark. Zwar konnte nur Schomburg einen Punkt erkämpfen, aber auch Waanders war nah dran. Unten konnte Kalitzki seine weiße Weste behalten und gewann beide Einzel. Quiring zeigte in seinem zweiten und entscheidenden Spiel gute Nerven und gewann diesen Krimi in 4 Sätzen zum 9:6 Entstand für Gronau. TTC Gronau weiter auf Aufstiegskurs 13.03.2007  In Rückserie weiter ungeschlagen ist die erste Herrenmannschaft des TTC Gronau. Auch beim Heimspiel gegen Rorup am vergangenen Wochenende wurde diese Siegesserie fortgesetzt. Mit 9:3 gewann man zudem recht deutlich. Wieder einmal legten Hundsbüscher/Dechering und Rövekamp/Westphal den Grundstein zum Erfolg. Borninkhof/Beck verloren erneut denkbar knapp im Entscheidungssatz gegen das Spitzendoppel der Gäste. Im Einzel mussten sich die beiden Gronauer Hundsbüscher und  Dechering zwar der Nummer 1 des Gegners geschlagen geben, gewannen aber ihr anderes Einzel deutlich. Borninkhof gewann auch sein neuntes und zehntes Spiel in der Rückserie und steht somit im mittleren Paarkreuz auf  Platz 1 in der 1. Kreisklasse A. Auch M. Rövekamp gewann sein Spiel. Unten machten Westphal und Gerwens schließlich das Ergebnis komplett. Die Reserve hingegen musste bei Legden II mit 0:9 die Höchststrafe hinnehmen. Ohne ihre Nummer 1, 6 und 7 ( Gerwens, Waanders und Kalitzki ), war gegen den erwartet schweren Gegner nichts auszurichten. Mit einem etwas enttäuschenden Ergebnis kam die Jugend des TTC aus Ahaus zurück. Nach dem 8:4 Hinspielergebnis wurde dieses nun zu Gunsten der Ahauser gedreht. Erfolgreichster Akteur war Alexander Priggen mit drei Einzelerfolgen. Den vierten Punkt erzielte Charlene Reincke. TTC Gronau hat Heimrecht 7.03.2007  Am kommenden Samstag erwartet die erste Herrenmannschaft des TTC Gronau den Tabellenachten aus Rorup. Um 15:30 Uhr soll in der Pestalozzihalle an der Grünstiege ein weiterer Schritt in Richtung Kreisliga gegangen werden. Die Gäste stehen zu Zeit auf Platz 8 der Tabelle und hatten im Hinspiel mit 2:9 das Nachsehen. Die Dinkelstädter wollen nun nachlegen. Noch fraglich aber doch wahrscheinlich ist dabei der Einsatz von Ralf Beck im unteren Paarkreuz. Sollte die Nummer 5 der Gronauer ausfallen, würde für ihn Gerwens aus der Reserve nachrücken. Die zweite Mannschaft wird am Samstag bei Legden II erwartet. Wahrscheinlich erneut ohne Stefan Rövekamp, dürfte es sehr schwer sein, hier einen Punkt zu entführen. Im Hinspiel hatten die Gronauer 2:9 gegen den Aufstiegskandidaten verloren. Die Jugend spielt um 14:00 Uhr in Ahaus. Nach dem 8:4 Hinspielergebnis haben die Gronauer auch hier die Favoritenrolle. TTC - Reserven liefern ein spannendes Duell 7.03.2007  Mit 7:9 endete am vergangenen Wochenende das Spiel der zweiten Herrenmannschaft des TTC Gronau gegen die Reserve des TTC Alstätte. Die Gronauer legten zwar mit einer 2:1 Führung aus den Doppeln vor, konnten ihren Versprung jedoch nie weiter ausbauen. Die Punkteteilung in allen Paarkreuzen brachte einen 5:4 Zwischenstand. In der zweiten Einzelrunde verloren die Gastgeber allerdings 4 der 6 Partien und gerieten somit erstmals in Rückstand. Im Anschlußdoppel konnten Gerwens und Richter nicht an die Leistung des ersten Doppels anknüpfen und verloren im Entscheidungssatz. Für Gronau spielten Gerwens/Richter 1:1, Annink/Quiring 0:1, Schomburg/Kalitzki 1:0 in den Doppeln, sowie Gerwens 2:0, Annink 0:2, Richter 1:1, Schomburg 0:2, Kalitzki 2:0, Quiring 0:2 in den Einzeln. Die Jugend verlor zu Hause gegen Rosendahl mit 1:8 überdeutlich. Den Ehrenpunkt erzielte Charlene Reincke gegen die Nummer 4 der Gäste und verhinderte so die Höchststrafe. Die erste Herrenmannschaft hatte an diesem Wochenende Unterstützung aus Ahaus. Der direkte Konkurrent im Aufstiegskampf Barkenberg verlor hier mit 5:9. Somit haben die Gronauer mittlerweile 4 Minuspunkte weniger als ihre Mitstreiter. Erfolgreiches Wochenende für den TTC Gronau 28.02.2007 3 Spiele, 3 Siege. So lautet die TTC Bilanz vom vergangenen Wochenende. Die erste Herrenmannschaft gewann gegen den direkten und bis dahin punktgleichen Verfolger aus Barkenberg mit 9:7. Zu Beginn des Spiels gewannen sowohl Hundsbüscher/Dechering, als auch M.Rövekamp/Westphal ihr Doppel. Borninkhof/Beck verloren denkbar knapp im 5. Satz zu 9. Ebenso knapp mussten sich Hundsbüscher und Dechering dann im Einzel geschlagen geben. Im mittleren Paarkreuz setzte sich Borninkhof ebenso durch, wie auch Rövekamp. Unten gingen wieder beide Punkte an die Gäste. Westphal und Gerwens, der den gesundheitlich angeschlagenen Beck im Einzel vertrat, hatten jeweils in 4 Sätzen das Nachsehen zum 4:5 Zwischenstand. Die folgenden 3 Einzel von Hundsbüscher, Dechering und Borninkhof gingen allesamt mit 3:0 Sätzen an die Gronauer. Doch auch diese Führung von 7:5 hatte nicht lange Bestand, denn Rövekamp und Westphal wurden deutlich bezwungen. Ersatzspieler Gerwens lag bereits 0:2 Sätze zurück, doch konnte sein Spiel noch umstellen und brachte die Dinkelstädter erneut in Führung. Das Abschlußdoppel wurde wegen der Aufgabe des Gegners für Gronau gewertet zum 9:7 Endstand. Mit zwei Punkten Vorsprung und den besseren direkten Vergleich haben die Dinkelstädter nun den Aufstieg selber in der Hand. Auch die 2.Herrenmannschaft  konnte einen weiteren Sieg einfahren. Sie kamen am Sonntag mit einem 9:4 Sieg aus Dülmen zurück und orientieren sich somit langsam mehr ins Tabellenmittelfeld. Hier waren die Doppel Gerwens/Richter und Annink/St.Rövekamp für den TTC Gronau erfolgreich. Waanders/Kalitzki verloren. In den Einzeln spielten Gerwens 2:0, Annink 1:1, Richter 2:0, Rövekamp 1:1, Waanders 1:0 und Quiring 0:1. Die Jugend rundeten das Wochenende für den TTC durch ihren 8:4 Heimsieg ab. Die Spiele von Priggen 3:0, Kuipers 1:1, Reincke 2:1 und Rosing 1:1 sowie das Doppel Kuipers/Reincke brachten den verdienten Erfolg. Entscheidende Spiele für TTC Herren 21.02.2007  Das wohl entscheidende Spiel um den Aufstieg in die Kreisliga findet am kommenden Samstag in der Pestalozzi-Sporthalle an der Grünstiege statt. Um 15:30 Uhr erwartet die erste Herrenmannschaft des TTC Gronau den Konkurrenten aus Barkenberg. Beide Mannschaften stehen Punktgleich auf Platz 2 und 3 in der Tabelle. Das Hinspiel konnten die Dinkelstädter mit 9:6 für sich entscheiden. Doch der Gast hat vor kurzem als bislang einzige Mannschaft den Klassenprimus aus Merfeld bezwungen. Ein Spiel das also sehr viel Spannung verspricht. Die Reserve wird am Sonntag um 10:00 Uhr in Dülmen erwartet. Auch hier sind beide Mannschaften punktgleich. Sollten die Gronauer das Hinspielergebnis von 9:3 wiederholen können, würden sie sich damit wohl endgültig vom Tabellenkeller distanzieren. Die Jugend erwartet am Samstag um 15:00 Uhr ebenfalls in der Pestalozzi- Halle das Tabellenschlusslicht aus Legden. Eine Niederlage würde einen Platztausch zu Folge haben. Deshalb werden die Gronauer in Bestbesetzung versuchen dies zu verhindern Hundsbüscher eine Runde weiter 17.02.2007  Beim Kreisranglistenturnier des Tischtenniskreises Westmünsterland hat die Nummer 1 des TTC Gronau Callie Hundsbüscher das Viertelfinale erreicht. Er konnte sich bereits am vergangenen Dienstag in Ahaus als Gruppenerster ohne Satzverlust durchsetzen. Dabei waren die Gegner sogar auf dem Papier eigentlich favorisiert. Denn der Gronauer Stadtmeister konnte unter Anderen einen Landesligaspieler hinter sich lassen. Der zweite Gronauer Akteur hatte hingegen etwas mehr Pech. Roman Borninkhof hatte in Merfeld das Nachsehen und schied aus. Heimsiege für den TTC Gronau 31.01.2007 Einen deutlichen Sieg konnten am vergangenen Wochenende sowohl die erste, als auch die zweite Herrenmannschaft des TTC einfahren. Bereits am Samstag ließen die Hausherren nie einen Zweifel am Sieg gegen den Tabellenvierten aus Coesfeld aufkommen. So lagen die Gronauer bereits nach den Doppeln Hundsbüscher / Dechering, Borninkhof / Beck und Rövekamp / Westphal mit 3:0 in Führung. Hundsbüscher, Dechering und Borninkhof bauten diese dann sogar auf 6:0 aus. M.Rövekamp, Beck und der zu Zeit vom Pech verfolgte Westphal mussten sich knapp geschlagen geben. Doch die drei Spitzenspieler konnten sich auch in ihrem zweiten Einzel durchsetzen und sicherten somit den 9:3 Sieg. Durch dieses Ergebnis stehen die Dinkelstädter nun sogar auf Platz 2 der Tabelle. Sollten sie diesen Platz bis Saisonende verteidigen können, würden sie direkt, ohne Relegationsspiele, in die Kreisliga aufsteigen. Einen großen Schritt gegen den Abstieg aus der 2.Kreisklasse schaffte am Sonntag die Reserve des TTC. Sie gewann gegen den Tabellennachbarn aus Sythen mit 9:1. Das Hinspiel hatten die Gronauer noch mit 3:9 deutlich verloren. Die Doppel Gerwens / Richter, Annink / St.Rövekamp und Schomburg / Kalitzki waren zu Beginn des Spiels alle drei erfolgreich. In den Einzeln legten Gerwens, Annink und Richter nach. Rövekamp verlor denkbar knapp im Entscheidungssatz zum 6:1 Zwischenstand. Doch Schomburg, Kalitzki und erneut Gerwens ließen nichts mehr anbrennen und sicherten den so wichtigen Erfolg, der den TTC dem Klassenerhalt sehr viel näher bringt. Die Jugend musste in Rorup die Höchststrafe hinnehmen und verlor mit 0:8 deutlich. Sie wird am kommenden Sonntag beim Tabellenfürer Nottuln erwartet und wird es wohl ähnlich schwer haben. Die Herrenteams haben beide spielfrei. Auswärtssieg für den TTC Gronau 24.01.2007  Am vergangenen Samstag spielte die erste Herrenmannschaft des TTC bei Coesfeld III. Sie brachten zwei Punkte mit in die Dinkelstadt, obwohl es nach den Anfangsdoppeln nicht so gut aussah. Denn nur Borninkhof  / Beck konnten in 5 Sätzen gewinnen. Hundsbüscher / Dechering und M.Rövekamp / Westphal verloren jeweils 1:3. Doch in den folgenden Einzeln musste sich lediglich Westphal im Entscheidungssatz knapp mit 12:14 geschlagen geben. Für Gronau spielten Hundsbüscher, Dechering und Borninkhof jeweils 2:0. Rövekamp und Beck 1:0. Der 9:3 Sieg lässt den TTC weiter auf die Relegation hoffen. Auch die Jugend war erfolgreich. Sie gewann in eigener Halle gegen Ahaus II mit 8:4. Schon nach den Doppeln lagen die Nachwuchshoffnungen des TTC durch Siege von Priggen/Niemeier und Kuipers/Reincke mit 2:0 in Führung. Doch von den folgenden ersten 4 Einzeln, konnte nur Julia Kuipers das Ihrige gewinnen. Beim Zwischenstand von 3:3 legten die Hausherren einen Zwischenspurt ein und zogen den Gästen auf 7:3 weg. Zwar verlor Kuipers noch das Spiel gegen den Spitzenspieler der Gäste, doch Priggen setzte sich gegen Nummer 3 glatt mit 3:0 durch und sicherte so den Sieg. Zwei Mannschaften des TTC Gronau im Einsatz 19.01.2007  Am kommenden Samstag um 16:30 Uhr wird die erste Herrenmannschaft des TTC beim Tabellenachten Coesfeld III erwartet. Im Hinspiel konnte sich der Tabellendritte aus der Dinkelstadt mit 9:4 durchsetzen. In Bestbesetzung sollte das auch diesmal auswärts klappen. Die Jugend spielt am Samstag um 15:00 Uhr daheim in der Pestalozzi-Halle an der Grünstiege, gegen Ahaus II. Beide Mannschaften haben ihr erstes Spiel in diesem Jahr verloren und hoffen auf einen Sieg und damit auf ein ausgeglichenes Punktekonto. Die zweite Herrenmannschaft hat spielfrei. TTC - Revanche gelungen     17.01.2007  Mit einem 9:3 Heimsieg über Rosendahl startete die erste Herrenmannschaft des TTC Gronau am letzten Samstag in die Rückserie. Zu Anfang waren die Doppel Hundsbüscher/Dechering und M.Rövekamp/Westphal erfolgreich. Borninkhof/Beck verloren denkbar knapp im Entscheidungssatz. In den Einzeln bauten die Gronauer ihren Vorsprung durch Siege von Hundsbüscher, Dechering, Borninkhof und Beck auf 6:3 weiter aus. In der zweiten Einzelrunde waren erneut Hundsbüscher, Dechering und Borninkhof erfolgreich und machten so den 9:3 Sieg perfekt. Das Team steht nun auf Platz 3 und hält somit Anschluss an die Tabellenspitze. Am Ende der Saison könnte dieser Platz zur Relegation zum Aufstieg in die Kreisliga berechtigen. Sehr ärgerlich lief es am Sonntag bei der Reserve. Sie verlor zu Hause mit 7:9 gegen den Tabellenfünften und Favoriten aus Merfeld. Dabei fehlte nur ein wenig Glück und das Ergebnis hätte gedreht werden können. Denn sowohl Gerwens, als auch Richter verloren je ein Spiel im Tiebreak des fünften Satzes. Zu Anfang ging man mit 2:1 Punkten aus den Doppeln. Gerwens/Richter und Schomburg/Waanders gewannen klar in vier Sätzen, Annink/St.Rövekamp hatten das Nachsehen. In den Einzeln spielten Gerwens 1:1, Annink 0:2, Richter 0:2, Rövekamp 1:1, Schomburg 2:0 und Waanders 1:1. Die Jugend verlor in Rosendahl mit 1:8 überdeutlich. Den Ehrenpunkt erkämpfte Julia Kuipers TTC Gronau startet in die Rückserie  Am kommenden Samstag um 15:30 Uhr, empfängt die erste Herrenmannschaft des TTC Gronau in der Pestalozzi-Halle an der Grünstiege die Mannschaft aus Rosendahl. Im Hinspiel wurden die Dinkelstädter förmlich überrannt und verloren überraschend deutlich mit 4:9. Das Team um Mannschaftsführer Roman Borninkhof wird in der Revanche versuchen zu beweisen, dass dies nur ein Ausrutscher war um sich weiter in der Tabellenspitze festzusetzen. Ebenfalls zu Hause spielt am Sonntag die Reserve des TTC. Sie erwartet um 10:00 Uhr die Gäste aus Merfeld. Auch hier hatte man im Hinspiel das Nachsehen und verlor recht knapp mit 6:9. Die Gronauer hoffen, mit etwas mehr Glück als im Hinspiel, einen Punkt zu sichern und sich somit vom Tabellenkeller zu distanzieren. Die Jugend spielt am Samstag um 14:30 Uhr in Rosendahl und wird es beim Absteiger der 1.Kreisklasse sehr schwer haben positiv in die Rückrunde zu starten. Dennoch wäre es nicht unmöglich. Denn die Form des Gronauer Nachwuchses ist ansteigend. Hinrunde 06/07 Erfolgreiche Hinserie für den TTC Gronau 08.12.2006  Mit einem 9:6 Sieg beendete am vergangenen Wochenende die erste Herrenmannschaft des TTC Gronau die Hinserie der Saison 2006/07. Nach den Doppeln führte man in eigener Halle vor den Augen des gesamten Vereins mit 2:1. Hundsbüscher / Dechering gewannen ebenso wie Borninkhof / Beck. Durch weitere Siege im Einzel von Hundsbüscher, Dechering und Borninkhof führte man schnell mit 5:1. Doch die Niederlagen von M. Rövekamp, Beck und Westphal brachten die Gäste aus Ahaus wieder heran. Hundsbüscher konnte auch sein zweites Einzel gewinnen. Zwei Niederlagen von Dechering und Borninkhof brachten den 6:6 Ausgleich. Die Entscheidung zu Gunsten der Dinkelstädter brachten nun die Siege von M. Rövekamp, Beck und Westphal. Mit 2 Punkten Rückstand auf einen Aufstiegsplatz steht der TTC nun auf Platz 3 der 1.Kreisklasse und hat 3 Punkte Vorsprung auf seine Verfolger. Auch die zweite Mannschaft kann noch gewinnen. Sie spielte am Sonntag ebenfalls zu Hause mit Unterstützung der „Ersten“ gegen das Tabellenschlusslicht aus Heek. Von den drei Anfangsdoppeln konnten nur Gerwens / Richter eines gewinnen. Annink / St. Rövekamp und Waanders / Quiring verloren denkbar knapp im Entscheidungssatz. In ihren ersten Einzeln an diesem Spieltag, waren Gerwens, Richter, Annink und Waanders zum 5:4 Zwischenstand erfolgreich. Anschließend gab es im oberen Paarkreuz eine Punkteteilung. Gerwens gewann, Richter hatte das Nachsehen. Annink und Waanders gewannen auch ihr zweites Einzel. Hinzu kam der Sieg von Rövekamp, der den 9:5 Sieg komplett machte. Zwar haben die Gronauer sich jetzt vom Abstiegsrang weiter distanziert, aber dennoch ist der Klassenerhalt noch lange nicht sicher.  Die Jugend hatte bei Ahaus II keine Chance. Sie verlor mit 2:8. Die Ehrenpunkte erzielten Priggen / Niemeier im Doppel und Niemeier im Einzel. Letzter Hinrundenspieltag für den TTC Gronau   Am kommenden Samstag erwartet die erste Herrenmannschaft des TTC Gronau die dritte Mannschaft des VfL Ahaus. Um 15:30 Uhr startet das letzte Spiel der Hinserie in Pestalozzi-Halle an der Grünstiege. Nach der letzten Siegesserie erhoffen sich die Dinkelstädter auch hier zwei Punkte. Gronau steht zur Zeit auf Platz 3 der Tabelle und könnte eventuell auf einem Aufstiegsplatz überwintern. Denn 2 direkte Konkurrenten der 2. und 4. spielen gegen einander. Für die Reserve geht es am Sonntag um 10:00 Uhr ebenfalls in der Pestalozzi-Halle um die rote Laterne. Mit Heek kommt das Tabellenschlusslicht zum TTC. Durch einen Sieg würde man sich nicht nur mit 3 Punkten distanzieren, sondern auch eventuell einen einstelligen Tabellenplatz erreichen. Die Jugend wird noch einmal in Ahaus erwartet. Allerdings kann hier nichts mehr anbrennen. Beide Mannschaften stehen mit 8:10 Punkten in der goldenen Mitte der Tabelle und können allenfalls die Plätze tauschen. TTC Gronau gewinnt Spitzenduell Hundsbüscher und Borninkhof ziehen in die nächste Runde ein  Mit einem 9:5 Sieg im Gepäck kam die erste Mannschaft des TTC Gronau am vergangenen Wochenende aus Sythen zurück. Nach den Doppeln führte man bereits mit 2:1 Zählern. Hundsbüscher / Dechering und M. Rövekamp / Westphal gewannen klar in 3:0 Sätzen. In der ersten Einzelrunde gewannen Hundsbüscher, Dechering, Borninkhof und Beck zur 6:3 Führung. Im Anschluss setzten sich erneut Hundsbüscher, Borninkhof und Beck durch und sicherten 2 wichtige Punkte in der 1. Kreisklasse. Durch diesen Sieg zogen die Gronauer an ihren Gegnern vorbei und stehen nun auf Platz 3. Schlechter lief es erneut bei der Reserve. Sie verlor beim Aufstiegskandidaten Rosendahl mit 2:9. Dabei hatte man gar nicht so schlecht gestartet. Gerwens / Richter gewannen ihr Doppel und bei Annink / St. Rövekamp sah es zunächst nach einem Sieg aus, bevor die Gastgeber das Spiel noch drehen konnten. Von den folgenden 6 Einzeln gewannen die Dinkelstädter keines. Lediglich Gerwens konnte noch einen Sieg gegen die Nummer 1 des Gegners erkämpfen. Die Jugend verlor in eigener Halle gegen den Tabellenzweiten aus Stadtlohn mit 2:8. Priggen und Niemeyer erzielten je einen Sieg. Beim Kreisranglistenturnier konnten sich bereits in der vergangenen Woche Callie Hundsbüscher und Roman Borninkhof für die nächste Runde qualifizieren.Hundsbüscher kam als Gruppenzweiter mit 3:1 Spielen und 11:4 Sätzen weiter und verwies unter Anderen Matthias Rövekamp auf die nachfolgenden Plätze. Roman Borninkhof gewann in Billerbeck alle 3 Spiele in 3:2 Sätzen. Und das, obwohl alle seine Gegner bis zu 2 Klassen höher spielen als der Gronauer selbst.   TTC Gronau spielt gegen direkten Konkurrenten  Am kommenden Samstag wird die erste Herrenmannschaft des TTC Gronau in Sythen erwartet. Der Gastgeber steht einen Platz vor Gronau auf Platz 3 der Tabelle und hat einen Punkt mehr. Ein Sieg hätte einen Platztausch zur Folge. Die Reserve dürfte am Samstag in Rosendahl nur Außenseiterchancen haben. Denn der Gastgeber steht auf Platz 2 der Tabelle und ist ein Aufstiegskandidat. Im Kampf um den Klassenerhalt spielen die Konkurrenten der Gronauer direkt gegeneinander. Die Jugend erwartet am Samstag um 15:00 Uhr in der Pestalozzihalle (Grünstiege) den Tabellenzweiten Stadtlohn III und wird es deutlich schwerer haben als in den letzten beiden Spielen. TTC Gronau gewinnt beim TTC Alstätte  Die erste Herrenmannschaft des TTC Gronau konnte beim Nachbarn aus Alstätte einen Sieg einfahren. Mit 9:4 fiel dieser Sieg zudem auch noch überraschend deutlich aus. Gleich zu Anfang erspielten die Gronauer eine 2:1 Führung. Hundsbüscher / Dechering gewannen ebenso wie Borninkhof / Beck. Im Anschluss gab es in jedem Paarkreuz eine Punkteteilung. Hundsbüscher, M. Rövekamp und Beck konnten einen 5:4 Vorsprung erzielen. In der zweiten Einzelrunde gaben die Dinkelstädter keinen Punkt mehr ab. Hundsbüscher, Dechering, Borninkhof und Rövekamp sicherten den 9:4 Endstand. Die Gronauer erspielten sich nun Platz 4 und halten so Kontakt zur Spitze. Die Reserve hatte gegen Epe III hingegen keine Chance. Beim 1:9 erzielte Gerwens den Ehrenpunkt. Besser lief es wiederum bei der Jugend. Sie gewann zuhause mit 8:4 gegen den Tabellenletzten aus Legden. Nach dem 1:1 im Doppel gewannen Priggen 3, Niemeier 2 und Kuipers 2 Einzel. Durch den Sieg setzen sich die Nachwuchsspieler nun vom Tabellenkeller ab. TTC Derby in Alstätte  Am kommenden Samstag um 15:00 Uhr wird die erste Herrenmannschaft des TTC Gronau beim TTC Alstätte I erwartet. Die Gronauer könnten mit einem Sieg einen weiteren Schritt in Richtung oberes Tabellendrittel machen. Die direkten Konkurrenten spielen gegeneinander und somit könnten die Dinkelstädter der lachende Dritte sein. In der zweiten Kreisklasse kommt es ebenfalls am Samstag um 15:30 Uhr in der Pestalozzi –Halle an der Grünstiege, zum Derby zwischen TTC Gronau II und Westfalia Epe III. Auch die Jugend hat Heimrecht. Sie spielt um 15:00 Uhr gegen Tabellenschlusslicht Legden II und will sich weiter vom Tabellenkeller distanzieren. Zwei Siege, eine Niederlage für den TTC Gronau  Am vergangenen Wochenende empfing die erste Herrenmannschaft des TTC Gronau Tabellenschlusslicht Dülmen IV. Dabei bahnte sich zunächst eine Überraschung an. Denn nach den Doppeln lagen die Gastgeber sogar 1:2 zurück. Hundsbüscher / Dechering gewannen klar mit 3:0 Sätzen.         In den Einzeln ließen Hundsbüscher, Dechering, Borninkhof, M. Rövekamp, Beck und Westphal allerdings keinen Zweifel mehr aufkommen, wer die Halle als Sieger verlassen würde. Sie gewannen allesamt zum eigentlich erwartungsgemäßen 9:2 Sieg. Die Dinkelstädter, momentan auf Platz sechs der Tabelle, halten somit weiterhin Kontakt zur Spitzengruppe. Die Zweite hatte hingegen leicht ersatzgeschwächt beim Tabellenführer Ahaus IV kaum eine Chance und ging mit 2:9 beinahe unter. Lediglich Gerwens und Annink konnten ihr erstes Einzel des Spieltages jeweils in 5 Sätzen gewinnen. In der 2. Kreisklasse wird die Luft für die Reserve nun allmählich etwas dünn. Die Jugend konnte sich beim FSV Gescher mit 8:6 durchsetzen. Und das, obwohl die Gronauer nur zu dritt antraten. Ein Sieg im Spitzendoppel, sowie je 3 Einzelsiege von Priggen und Niemeier und ein Sieg von Schenkel brachten den Erfolg. TTC Gronau gewinnt in Rorup  Mit einem 9:2 Auswärtssieg im Gepäck kehrte die erste Herrenmannschaft des TTC Gronau am vergangenen Wochenende aus Rorup zurück. Hundsbüscher / Borninkhof und Dechering / Rövekamp sicherten eine 2:1 Führung nach den Doppeln. Im ersten Einzel des Spieltages unterlag Dechering der Nummer 1 des Gastgebers knapp. Doch die anderen Dinkelstädter hatten gegen ihre ersatzgeschwächten Gegner keine Probleme. So erspielten Hundsbüscher, Borninkhof, Rövekamp, Westphal und Beck eine recht deutliche 7:2 Führung. Im Duell der beiden Spitzenspieler setzte sich Hundsbüscher erneut durch. Und auch Dechering steuerte nun noch einen Punkt zum 9:2 Endstand bei. Umgekehrt lief es bei der Reserve des TTC gegen SuS Legden II. Hier konnten lediglich Gerwens / Richter ihr Doppel gewinnen und somit lag man von Beginn an hinten. Gerwens konnte durch seinen Sieg im ersten Einzel zwar noch mal ausgleichen, doch anschließend mussten sich alle Gronauer, wenn auch zum Teil knapp, geschlagen geben. Zur zweiten Einzelrunde lag man somit schon mit 2:7 aussichtslos hinten. Als Gerwens sein erstes Einzel der laufenden Saison verlor, war Richter bereits zum 2:9 Endstand geschlagen. Die Jugend hatte trotz Heimrecht gegen den Tabellenführer Coesfeld III keine Chance und hatte mit 1:8 das Nachsehen. Priggen sicherte den Ehrenpunkt. TTC Herren spielen in Rorup  Am Samstag um 16:30 Uhr wird das erste Herrenteam vom TTC Gronau bei Brukteria Rorup II erwartet. In Bestbesetzung hofft man hier auf einen doppelten Punktgewinn. Der Gastgeber steht mit 4:6 Punkten auf Platz acht in der Tabelle. Die Gronauer, haben ein Spiel mehr absolviert und belegen mit 6:6 Punkten Platz sechs. Bereits am Freitagabend um 19:30 Uhr erwartet die „Zweite“ die Reserve aus Legden. Auch in Bestbesetzung dürfte es sehr schwierig sein, einen Punkt gegen den Abstieg zu erlangen. Legden hat in der Vorsaison noch zwei Klassen höher gespielt, als die Gronauer. Die Jugend dürfte am Samstag zu Hause gegen den Klassenprimus Coesfeld III kaum eine Chance haben. Schwarzes Wochenende für den TTC Gronau  Fünf Niederlagen an einem Wochenende gab es schon lange nicht mehr für den TTC. Die „Erste“ hatte mit 5:9 zu Hause das Nachsehen gegen den Tabellenführer aus Merfeld. Dabei führte man noch durch Siege von Hundsbüscher / Borninkhof im Doppel sowie zwei Punkte im oberen und je einem im mittleren und unteren Paarkreuz mit 5:4, doch in der zweiten Einzelrunde konnte sich keiner der Gastgeber mehr durchsetzen. In der Tabelle stehen die Gronauer mit ausgeglichenen Punkte- ( 6:6 ) und Spielverhältnis ( 43:43 ) auf Platz sechs genau im Mittelfeld. Allerdings haben sie auch schon gegen die meisten potenziellen Meisterkandidaten gespielt und somit erhoffen sich die TTCer noch den einen oder anderen Gegner hinter sich zu lassen. Die Reserve verlor ebenfalls mit 5:9 bei Alstätte II. Mit einer 2:1-Führung ging man hier aus den Doppeln. Gerwens / Richter und Annink / S. Rövekamp gewannen. Doch von den folgenden 11 Einzeln gingen nur 3 an die Dinkelstädter. Gerwens (2) und Schomburg (1) hielten die Gäste bis zum 5:5 Zwischenstand im Spiel. Im Pokal schied die erste Mannschaft mit 2:4 ebenfalls gegen den Klassenprimus Merfeld II aus. Nur Hundsbüscher konnte zwei Einzelsiege erkämpfen. Der zweiten Pokalmannschaft erging es ähnlich. Beim 1:4 gegen Legden II schaffte Annink den Ehrenpunkt. Die Jugend verlor deutlich mit 2:8 gegen Ahaus II und muss sich nun wohl nach weiter unten orientieren. Zwei wichtige Siege für den TTC Gronau  Die erste Herrenmannschaft des TTC Gronau konnte am vergangenen Samstag in Barkenberg einen doppelten Punktgewinn einfahren. Nach den Doppeln führte man schon mit 2:1. Die neu formierten Doppel Hundsbüscher / Borninkhof und Beck / Westphal waren erfolgreich. Das Vereinsmeister-Doppel Dechering / M. Rövekamp verloren. In den folgenden Einzeln gab es in jedem Paarkreuz eine Punkteteilung. Hundsbüscher, Borninkhof und Beck gewannen, während Dechering, Rövekamp und Westphal verloren. Anschließend behielten Hundsbüscher und Borninkhof auch in ihrem zweiten Einzel die Oberhand. Hinzu kam der Sieg von Rövekamp zum 8:4-Zwischenstand. „Unten“ hatte Beck das Nachsehen, bevor Westphal die Dinkelstädter vor dem Abschlußdoppel bewahrte und das alles entscheidende 9:6 errang. Die Reserve konnte im ersten Heimspiel der Saison ebenfalls punkten. Gegen Dülmen IV erreichte man am Sonntagmorgen einen überraschend deutlichen 9:3 Sieg. Auch hier kamen die Gastgeber durch die Doppel gut ins Spiel. Gerwens / Richter und Annink / S. Rövekamp konnten sich durchsetzen, Quiring / Haupt hatten das Nachsehen. Zum ersten mal mit einer 2:1 Führung im Rücken, setzten sich die Gronauer durch Siege Gerwens, Annink, Rövekamp und Quiring schnell auf 6:3 ab. In der zweiten Einzelrunde konnten Gerwens, Richter und Annink ihre Spiele gewinnen und damit den Gesamtsieg und zwei wichtige Punkte gegen den Abstieg perfekt machen. Die Jugend hatte hingegen Pech. Durch den kurzfristigen Ausfall eines Spielers, mussten die Nachwuchsspieler mit nur drei anstatt vier Leuten antreten. Dennoch konnten Julia Kuipers und Charlene Reincke noch jeweils einen Ehrenpunkt erlangen und somit die Höchststrafe abwenden. Lukas Niemeier hatte an diesem Sonntag kein Glück. Die 2:8 Niederlage wirft die TTCer im Kampf um die Aufstiegsrunde weit zurück. Roman Borninkhof ist Vereinsmeister des TTC Gronau Bei den diesjährigen Vereinsmeisterschaften war Roman Borninkhof im Einzel nicht zu bezwingen. Als Gruppesieger verwies er ungeschlagen Christian Annink, Norman Richter, Hendrik Kalitzki, Andre Waanders und Tim Schomburg auf die Plätze. In der Gruppe B spielte sich Jürgen Dechering ebenfalls ungeschlagen ins Halbfinale. Matthias Rövekamp folgte ihm knapp vor Martin Gerwens als Gruppenzweiter. Ralf Beck und Timo Haupt landeten auf Platz 4 und 5. Im Halbfinale setzten sich die beiden Favoriten recht klar durch. Das Finale gewann Borninkhof gegen Dechering dann mit 3:1 Sätzen. Im Spiel um Platz 3 erkämpfte sich Annink den Sieg über Rövekamp. Bei den Doppeln gab es eine kleine Überraschung. Denn Borninkhof und Beck verloren gegen die neuen Doppel-Vereinsmeister Dechering und Rövekamp im Entscheidungssatz. Platz 3 erspielten sich Gerwens und Richter. Bei der Jugend setzte sich Lukas Niemeier im Einzel und im Doppel an der Seite vom Vizevereinsmeister im Einzel Markus Wirmer durch. Dritte wurde Julia Kuipers, Vierte Carolin Kalitzki. Die beiden Mädchen erlangten im Doppel zusammen den zweiten Platz. Alles in allem war es auch in diesem Jahr ein gelungenes und faires Turnier, in dem es keine Verlierer gab. Für Callie Hundsbüscher lief bei der Bezirksmeisterschaft in Warendorf nicht optimal. Bei den Senioren Altersklasse 1 überstand er zwar zunächst die Vorrunde und konnte sogar einige Verbandsligisten hinter sich lassen, hatte aber dann in der Hauptrunde das Nachsehen. Bei der Herren A-Konkurrenz hatte die Nummer 1 des TTC Gronau zwar einige Sätze gewonnen, hatte aber ansonsten gegen einige Spieler der Regionalliga kaum eine Chance und schied in der Vorrunde aus. TTC Gronau ermittelt den Vereinsmeister Am kommenden Samstag ab 14:00 Uhr ( Treff: 13:00 Uhr ) richtet der TTC Gronau in der Pestalozzi-Sporthalle an der Grünstiege seine diesjährige Vereinsmeisterschaft aus. Bei den Herren gelten vor allem Jürgen Dechering und Roman Borninkhof als Favoriten, da Hundsbüscher zeitgleich in Warendorf bei der Bezirksmeisterschaft mitspielt. Auch im Doppel könnte es spannende Matches geben. Auch hier dürfte Borninkhof an der Seite von Ralf Beck nur schwer zu bezwingen sein. Dennoch ist auch in diesem Jahr noch nichts entschieden. Im Gegenteil: Die Form aller Spieler ist nicht zu unterschätzen und verspricht bei allen mehr als nur Außenseiterchancen. Im Nachwuchsbereich war es lange nicht mehr so spannend. Hier einen Favoriten zu nennen, fällt sehr schwer, da fast alle Jungs und Mädchen auf gleichem Niveau spielen. Die Teilnehmer in allen Klassen werden mehr als nur Glück brauchen, um sich am Ende „Vereinsmeister 2007“ nennen zu dürfen. Es wird darum gebeten, dass alle Teilnehmer in ihrem neuen Dress erscheinen, da noch einige Fotos für die Homepage gemacht werden sollen.  Gronauer Tischtennisspieler nimmt an der Bezirksmeisterschaft teil Gleich in zwei Klassen startet Callie Hundsbüscher vom TTC Gronau bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften in Warendorf. Am Samstag spielt er bei der Senioren Altersklasse 1 (ab Jahrgang 1967). Hier könnte sich der Vizekreismeister Westmünsterland durch einen Platz unter den ersten vier sogar ein Ticket zur Westdeutschen Meisterschaft lösen. Gleiches gilt am Sonntag in der Klasse Herren A. Hier sind die Chancen für den Kreismeisterschafts-Dritten allerdings um einiges geringer. Denn hier werden auch einige Spieler aus der Regionalliga erwartet. Als da wäre z.B. die Mannschaft von Borussia Münster, die in der letzten Saison erst aus der 2. Bundesliga abgestiegen sind. Aber auch Hundsbüscher ist in den höheren Klassen bekannt. Schließlich spielte der Dinkelstädter bereits ein Jahr beim TTV Metelen in Oberliga und mehrere Jahre in der Verbandsliga. „An einem guten Tag und mit etwas Glück könnte es ja zumindest in einer Klasse klappen“, so Hundsbüscher. TTC verliert 7:9 gegen den Tabellendritten aus Heiden  Trotz der Ausfälle von 3 Stammspielern, ( Dechering, M.Rövekamp und Westphal fehlten ) lieferte die erste Herrenmannschaft des TTC Gronau am vergangenen Wochenende eine packende Partie in der Pestalozzihalle. Nach den Doppeln ging man trotz 3 neuer zusammengewürfelter Doppel mit 2:1 in Führung. Hundsbüscher / Borninkhof gewannen im Entscheidungssatz, Gerwens / Richter siegten überraschend in 4 Sätzen. Beck / Annink waren mit 0:3 Sätzen unterlegen. Hundsbüscher stand nun einem sehr sicheren Abwehrspieler gegenüber und bezwang ihn knapp in 5 Sätzen. Die folgenden 3 Einzel von Borninkhof, Beck und Gerwens gingen alle recht deutlich an die Gäste. Im unteren Paarkreuz konnte sich Richter mit 3:1 durchsetzen. Annink hingegen verlor zum 4:5 Zwischenstand. Die zweite Einzelrunde begann mit zwei Siegen für Gronau. Erneut konnte Hundsbüscher in fünf Sätzen seinen Gegner bezwingen. Borninkhof lag im letzten Satz schon aussichtslos mit 4:10 hinten, bevor er durch eine spektakuläre  Aufholjagd noch zu 11 gewinnen konnte. In der Mitte war für Beck und Gerwens an diesem Tag leider nichts zu holen. Unten gab es erneut eine Punkteteilung. Richter verlor in 5 Sätzen, jedoch konnte Annink in 5 Sätzen gewinnen und sicherte so das Abschlussdoppel. Dieses verloren Hundsbüscher und Borninkhof in einer Partie, die in Spannung nicht zu überbieten war, im entscheidenden fünften Satz zu 18. Dadurch, dass Gerwens, Richter und Annink in der Ersten Ersatz stellten und auch noch St. Rövekamp ausfiel, hatte die zweite Mannschaft in Legden keine Chance und ging mit 1:9 unter. Das Doppel Waanders und Quiring erzielte den Ehrenpunkt. TTC Gronau schlägt Tabellenführer  Mit 9:6 siegte die 1. Herrenmannschaft am vergangenen Wochenende beim Tabellenführer aus Coesfeld II. Grundlage hierfür war unter anderem die 2:1 Führung nach den Doppeln. Borninkhof / Beck und M.Rövekamp / Westphal gewannen jeweils in 5 Sätzen. Einzelsiege von Hundsbüscher, Dechering und Borninkhof brachten den 5:4 Zwischenstand nach der ersten Runde. Rövekamp, Beck und Westphal hatten das Nachsehen. Im zweiten Durchgang erzielten erneut Hundsbüscher, Dechering und Borninkhof je einen Sieg. Damit führten die Dinkelstädter mit 8:4 und sicherten schon so ein Unentschieden. Westphal gewann beim Stand von 8:6 nach den Niederlagen von Rövekamp und Beck sein Match und brachte so die Entscheidung. Die zweite Mannschaft verlor mit 3:9 deutlich in Syten. Gegen den Tabellennachbarn hatte man sich hier einiges mehr erhofft. Doch zum zweiten Mal in der laufenden Saison brachten die Doppel die Gronauer in eine schlechte 0:3 Ausgangsposition. Nach den Einzelsiegen von Gerwens und Annink zum 2:4 Zwischenstand kam zwar noch mal Hoffnung auf, jedoch konnte der Ausfall von St. Rövekamp nicht kompensiert werden und so lag man schnell mit 3:7 hinten. Gerwens gewann zwar auch noch sein zweites Einzel, Richter und Annink konnten sich aber nicht gegen ihren Gegner durchsetzen, obwohl es bei Annink lange danach ausgehen hatte, verlor er knapp im Entscheidungssatz. Die Jugend konnte ihren zweiten Saisonsieg einfahren. Mit 8:6 schlugen sie Legden II auswärts und konnten sich so von ihrem Verfolger weiter absetzen. Die jungen Talente des TTC führten schon nach den Doppeln mit 2:0. Priggen / Niemeier gewannen ihr Spiel genauso wie Kuipers / Reinke mit 3:1 Sätzen. In den Einzeln spielten Priggen 2:1, Niemeier 2:1, Kuipers 2:1 und Reinke 0:3. TTC Gronau erwarten schwere Aufgaben  3 schwere Auswärtsspiele stehen für die Mannschaften des TTC Gronau auf dem Spielplan. Die 1. Herrenmannschaft wird am Sonntagmorgen um 10:00 Uhr beim Tabellenführer Coesfeld II erwartet. In Bestbesetzung ist hier allerdings noch nichts verloren.  Der 9:4 Sieg vom vergangenen Wochenende gegen Coesfeld III könnte weiteren Aufwind geben. Schließlich gewann der Gastgeber gegen die eigene Dritte nur knapp mit 9:6. Die Reserve des TTC spielt am Samstag um 17:30 Uhr beim Tabellennachbarn aus Syten. Beide Mannschaften hatten erst ein Spiel in der laufenden Saison. Syten verlor 5:9, Gronau 6:9. Wahrscheinlich fällt mit St. Rövekamp zudem ein wichtiger Spieler im mittleren Paarkreuz aus. Für ihn rückt Tim Schomburg nach. Die Jugend tritt am Samstag um 14:00 Uhr bei Legden II an. Gegen den Tabellenvorletzten machen sich die Dinkelstädter natürlich Hoffnung. Würde man doch durch einen Sieg den jetzigen Abstand von 2 Punkten verdoppeln. TTC schneidet bei der Kreismeisterschaft gut ab - Callie Hundsbüscher qualifizierte sich  gleich in 2 Klassen für die Bezirksmeisterschaft   Bei der diesjährigen Kreismeisterschaft in Billerbeck kann sich die Bilanz des TTC Gronau durchaus sehen lassen. Am Freitag traten Roman Borninkhof und Matthias Rövekamp in der Klasse Herren C (offen bis Kreisliga) an. Dabei konnte Borninkhof erst im Viertelfinale von der Nummer 1 aus Merfeld im Entscheidungssatz gestoppt werden. Rövekamp schied bereits in der Gruppenphase aus. Im Doppel schied Borninkhof an der Seite von Wesker (VFL Ahaus) ebenfalls im Viertelfinale gegen Bröcker und Klümper (beide Epe) aus. Zeitgleich spielte Callie Hundsbüscher in der Seniorenklasse und erkämpfte einen beachtlichen 2. Platz gegen einen 4 Klassen höher spielenden Finalgegner den er in der Vorrunde sogar besiegt hatte. Am Sonntag spielten Martin Gerwens, Norman Richter und Andre Waanders bei Herren D mit. Hier musste sich Gerwens im Halbfinale nach einem 5- Satz-Krimi geschlagen geben und wurde so Dritter seiner Klasse. Im Doppel war für Gerwens und Richter im Viertelfinale gegen die späteren Turniersieger Endstation. Am Nachmittag versuchten Hundsbüscher und Borninkhof  bei Herren A erneut ihr Glück. Doch Borninkhof hatte schon am Anfang kein Losglück. 2 Spieler aus der Landesliga und einer aus der Verbandsliga waren seine Gegner. Aber dennoch zeigte er gutes Tischtennis und wurde nicht „abgeschossen“, sondern hielt gut mit und gewann sogar einige Sätze. Einige Spiele gewann dann wieder Hundsbüscher bis zum Halbfinale. In dieser sehr sehenswerten Partie hatte er im entscheidenden siebten Satz das Nachsehen gegen die Nummer eins des Verbandsligisten aus Raesfeld.  Im Doppel fehlten Hundsbüscher und Borninkhof nur wenige Punkte zum Sieg gegen die Finalteilnehmer aus Raesfeld (beide Verbandsliga), die im Einzel Platz 1 und 2 belegten.  Erster Saisonsieg für den TTC Gronau  Am vergangenen Samstag konnte die erste Herrenmannschaft des TTC Gronau den ersten Sieg dieser Saison verbuchen. Gegen Coesfeld III dominierten die Dinkelstädter von Anfang an die Begegnung und setzten sich deutlich mit 9:4 in eigener Halle durch. Nach den Doppeln war man schon mit 2:1 in Führung gegangen. Hundsbüscher / Dechering und M. Rövekamp / Westphal gewannen ihre Spiele. Borninkhof / Beck verloren im Entscheidungssatz gegen das Spitzendoppel der Gäste. Die folgenden 3 Einzel von Hundsbüscher, Dechering und Borninkhof gingen alle klar in 3:0 Sätzen an die Gronauer. Anschließend gab es 3 Fünfsatz-Krimis bei denen aber nur Beck die Oberhand behielt. Rövekamp und Westphal hatten das Nachsehen zum 6:3 Zwischenstand. In der nächsten Einzelrunde erzielten Hundsbüscher und Borninkhof Ihre zweiten Tagessiege. Dechering verlor im knapp aber Rövekamp siegte deutlich und erzielte den Punkt zum 9:4 Entstand. Auch die Jugendmannschaft konnte einen Sieg einfahren. Beim 8:4 gegen den FSV Gescher zeigte Julia Kuipers herausragende Leistung. Sie gewann sowohl alle drei Einzel, als auch ihr Doppel an der Seite von Julius Schenkel. Ebenfalls alle Spiele gewann Lukas Niemeier. Allerdings ging das letzte gewonnene Einzel nicht mehr in die Wertung ein. Denn Alexander Priggen machte durch seinen Sieg alles klar und sicherte den nötigen achten Punkt. Die zweite Herren hatte spielfrei. TTC Gronau startet unglücklich in die neue Saison!  Mit 3 Niederlagen am ersten Spieltag musste sich der Tischtennisclub Gronau am vergangenen Wochenende abfinden. Das erste Herrenteam verlor mit 4:9 in Rosendahl. Dabei führten die Dinkelstädter nach den Anfangsdoppeln noch mit 2:1. Borninkhof / Beck und Dechering / Westphal konnten sich gegen die Gastgeber durchsetzen. Hundsbüscher / M. Rövekamp verloren in 4 Sätzen. In den folgenden 6 Einzeln, war den Gronauern kein Sieg vergönnt. Zwar konnten Hundsbüscher und Borninkhof durch Ihre Siege noch einmal verkürzen, aber für die Wende reichte dies nicht. Überraschend eng wurde es bei der 6:9 Niederlage der 2. Mannschaft. Die Reserve scheiterte an den Doppeln, die alle an den Gastgeber aus Merfeld gingen. Und das denkbar knapp. Gerwens / Richter und Annink / St. Rövekamp verloren erst im Entscheidungssatz ihre Partien. Waanders / Quiring verloren deutlich in 3 Sätzen. In den Einzeln ging es hin und her. Von zwölf Einzeln wurden sechs gewonnen. Für Gronau waren Gerwens, Annink und Rövekamp mit je 2 Einzelsiegen erfolgreich. Die Jugend erlebte beim Vorjahresmeister aus Coesfeld die Höchststrafe und verlor mit 0:8. Nur sieben Sätze konnte der Nachwuchs gegen eine Mannschaft erringen, die eigentlich mindestens eine Klasse höher spielen müsste. TTC Gronau startet am Wochenende in die neue Saison!  Am kommenden Wochenende beginnt die neue Saison für beide Herrenmannschaften des TTC Gronau mit einem Auswärtsspiel. Die „Erste“ tritt Sonntag um 10:00 Uhr in Tob-Besetzung mit Callie Hundsbüscher, Jürgen Dechering, Roman Borninkhof, Matthias Rövekamp, Ralf Beck und Roland Westphal in Rosendahl II an. Im zweiten Jahr in der 1. Kreisklasse hoffen die Gronauer dieses Jahr noch etwas besser abzuschneiden, als in der letzten Spielzeit, als mit Platz 8 der Klassenerhalt gesichert wurde. Gründe für diesen Optimismus gibt es genug. Zum ersten Mal seit Jahren sind alle Spieler zum Saisonstart fit. Des Weiteren trainiert Hundsbüscher, die Nummer Eins der Dinkelstädter, für seine Teilnahme an der Ü40- Europameisterschaft 2007 in Rotterdam. Auch die Vorjahresbilanz des neu hinzugekommenen Westphal verspricht einiges. Gegen den Abstieg wird diesmal die zweite Mannschaft des TTC spielen. Nach dem Aufstieg als Tabellenfünfter der 3.Kreisklasse darf man nun in der 2.Kreisklasse starten. Gleich am Samstag tritt das Team bei Jugend 70 Merfeld III an. Gronau 2 spielt diese Saison mit Martin Gerwens, Norman Richter, Christian Annink, Stefan Rövekamp Tim Schomburg, Andre Waanders, Daniel Quiring und Timo Haupt an. Zur Rückrunde wird auch noch Hendrik Kalitzki hinzukommen. Die Jugend tritt am Samstag ebenfalls auswärts an. Um 17:30 Uhr werden die Nachwuchshoffnungen bei Coesfeld III erwartet. In dieser Saison spielen Alexander Priggen, Lukas Niemeier, Benedikt Rosing, die Brüder Julius und Magnus Schenkel, Julia Kuipers und Charlene Reincke in der 2. Kreisklasse der Jugend.
Herzlich Willkommen auf den mobilen Seiten des Gronauer Tischtennis Vereins. Für ausführlichere Informationen zu unserem Verein, besucht bitte die Standart Version über PC und Laptop.
TTC Gronau 1932 e.V. Impressum Impressum