TTC Gronau gestaltet Auswärtskrimi 30.4.2008  Erneut gab es eine knappe Niederlage für die erste Herrenmannschaft des TTC Gronau. Mit 7:9 beim Tabellenvierten aus Raesfeld konnte man auch im letzten Spiel der Saison 2007 / 08 zeigen, dass man auch als Absteiger gegen viele Kontrahenten mithalten konnte. Nur leider reichte es auch diesmal nicht ganz zum Erfolg. Trotz des kurzfristigen Ausfalls von Jürgen Dechering, konnten die Gronauer gegen das ebenfalls leicht ersatzgeschwächte Team der Gastgeber mehr als nur gut mithalten und hätte zumindest einen Punkt verdient gehabt. Das einzige Doppel zu Gunsten der Gronauer konnten Beck und Gerwens erspielen. In den Einzeln legten Callie Hundsbüscher und Matthias Rövekamp jeweils zweimal nach. Hinzu kam je ein Einzelerfolg von Martin Gerwens und Ersatzmann Hendrik Kalitzki. Die „Dritte“ kam beim FSV Gescher II nicht über eine 1:8 Niederlage hinaus. Den Ehrenpunkt erzielte Marco Keul, der auch seine zweite Party nur knapp im Entscheidungssatz verlor. Diese Saison ist damit für den TTC spielerisch vorbei. Jedoch werden bereits am kommenden Sonntag auf der Jahreshauptversammlung nicht nur frühzeitig die Teams für kommende Spielzeit geplant, sondern auch viele andere Dinge, die das Vereinslaben angehen, besprochen. TTC Gronau verabschiedet sich aus der Kreisliga 24.4.2008  Am Samstag um 17:00 Uhr findet für die erste Herrenmannschaft des TTC, das letzte Spiel der Saison 2007/08 statt. Beim Tabellenvierten aus Raesfeld werden die Dinkelstädter wohl erneut nur Außenseiterchancen haben. Gerade wenn man im Hinspiel den Favoriten, der noch im Rennen um die Relegation zur Aufstiegsrunde ist, ein Bein stellen konnte, dürfte man ein spannendes Spiel erwarten können. Zu Hause sorgte man durch ein 8:8 für eine kleine Überraschung. Ebenfalls zum letzten Mal tritt die dritte Herrenmannschaft am kommenden Wochenende an. Ohne Stefan Rövekamp dürfte es auch für dieses Team nahe zu unmöglich werden, einen Punkt beim zweitplazierten FSV Gescher II zu erkämpfen. Dennoch wird am Samstag um 18:30 Uhr auch in dieser Klasse das Saisonfinale stattfinden. TTC Gronau verliert das letzte Kreisliga-Heimspiel 19.4.2008  Auch im letzten Heimspiel der Saison 2007/08 hatte die erste Herrenmannschaft des TTC Gronau das Nachsehen. Zwar konnte man gegen FSV Gescher I, das Hinspielergebnis (1:9) verbessern. Dennoch darf man beim 3:9 nicht von einer knappen Niederlage sprechen. Nach dem wieder einmal alle drei Doppel verloren gingen, konnten sich lediglich Callie Hundsbüscher zweimal und Martin Gerwens einmal gegen die Gäste durchsetzen. Die „Dritte“ verlor ebenfalls in eigener Halle. Allerdings hatte das Team um Mannschaftskapitän Daniel Quiring noch weniger Chancen. Ohne Stefan Rövekamp verlor man gegen Barkenberg II mit 0:8. Die erste Schülermannschaft sollte am Samstag Rosendahl zum letzten Saisonspiel empfangen. Zu dieser Begegnung kam es jedoch nicht, da die Gäste nicht antraten. Das Spiel wurde somit 8:0 für Gronau gewertet. Das Team ist bereits seit zwei Spieltagen Meister und kann mit der Saisonleistung sehr gut zufrieden sein. Genau umgekehrt lief es für die Schülerreserve. Sie konnte mangels Spieler nicht in Nottuln antreten. Das Spiel wurde also auch mit 8:0 für Nottuln entschieden. Diese Mannschaft kann trotz des letzten Tabellenplatzes auf eine lehrreiche Saison zurück blicken. TTC Gronau empfängt Gescher 16.4.2008  Zum vorerst letzten Mal gibt es am kommenden Wochenende Kreisliga – Tischtennis in Gronau zu sehen. Beim letzten Heimspiel der Spielzeit 2007 / 08  wird die erste Mannschaft des FSV Gescher zu Gast in der Sporthalle an Pestalozzi – Halle sein. Im Hinspiel waren die Dinkelstädter deutlich mit 1:9 dem derzeitigen Tabellenneunten unterlegen und hoffen in Bestbesetzung darauf, dieses Ergebnis zu verbessern. Die Dritte Herrenmannschaft hat am Sonntagmorgen um 10 Uhr Heimrecht gegen TTV Barkenberg II. Der Gast ist im Mittelfeld platziert und spielt zum ersten Mal gegen das Gronauer Team. Nur in Bestbesetzung könnte man den einen oder anderen Punkt erkämpfen. Die erste Schülermannschaft geht als Favorit in die Partie gegen Rosendahl II und wird versuchen die „Weiße Weste“ zu halten. Um 14:00 Uhr findet ebenfalls an der Grünstiege das letzte Ligaspiel dieser Saison statt. Ungleich schwerer dürfte es die Schülerreserve in Nottuln haben. Beim Tabellendritten gab es bereits im Hinspiel eine 0:8 Niederlage für den TTC – Nachwuchs. TTC Gronau auch in Lembeck unterlegen 15.4.2008 Mit einer 4:9 Niederlage im Gepäck kam die erste Herrenmannschaft des TTC Gronau am vergangenen Wochenende aus Lembeck zurück. Dabei konnte Callie Hundsbüscher erneut sowohl seine beiden Einzel, als auch das Doppel zusammen mit Jürgen Dechering, gewinnen. Für den vierten Punkt sorgte Ralf Beck, der sich in seinem Fünf-Satz-Match durchsetzen konnte. Die Reserve gewann überraschend deutlich gegen Legden III. Beim 9:2 Heimsieg war Hendrik Kalitzki mit zwei Einzel- und einem Doppelsieg mit Norman Richter erfolgreichster Spieler. Ebenso konnte Paul-Hermann Scheidgen, seine beiden Einzel gewinnen. Jedoch musste er gegen das Spitzendoppel der Gäste an der Seite von Diana Rosing in eine Niederlage einwilligen. Des Weiteren trugen sich Christian Annink, Roland Westphal und Diana Rosing je einmal in die Siegerliste ein. Die „Dritte“ hatte mit nur drei Akteuren gegen Rorup IV keine Chance und ging auswärts mit 0:8 unter. Dabei konnte nur Stefan Rövekamp seine Spiele zumindest sehr spannend gestalten. Das Duell der beiden Schülerteams endete deutlich mit 8:0 Spielen und 24:0 Sätzen für die Meistermannschaft TTC Gronau I. Dazu kam es auch, weil die Nummer eins der Reserve ( Johann Isselstein ) als Ersatzmann in der „Ersten“ einspringen musste. TTC Gronau startet Abstiegstournee 8.4.2008  Am Samstag um 17:00 Uhr wird die erste Herrenmannschaft des TTC Gronau in Lembeck erwartet. Der Gastgeber steht auf Platz zwei der Liga und konnte den Dinkelstädtern im Hinspiel ein 9:6 abringen. In Bestbesetzung will man seinen Gegner noch einmal „ärgern“. Die Reserve hat am Sonntag um 10 Uhr im letzten Spiel dieser Spielzeit, Heimrecht gegen die Mannen aus Legden. Bei der letzten Partie gegen die Drittvertretung aus Legden, hatten die Gronauer einen 9:6 Sieg hart erkämpft. Die „Dritte“ dürfte beim Tabellendritten Rorup IV wohl nur Außenseiterchancen haben. Der 8:1 Sieg am vergangenen Wochenende könnte aber Selbstbewusstsein gegeben haben. Die Meistermannschaft der ersten Schüler darf bei ihrer eigenen Reserve antreten. Das Spiel findet am Samstag um 14:00 Uhr in der Halle an der Pestalozzi – Schule statt. TTC–Nachwuchs gewinnt vorzeitig die Meisterschaft 9.04.2008 Während die erste Herrenmannschaft das rettende Ufer für den Klassenerhalt nun wohl nicht mehr erreichen kann, konnte die erste Schülermannschaft vorzeitig die Meisterschaft für sich entscheiden. Das erste Herrenteam verlor auch ihr Heimspiel gegen Billerbeck am vergangenen Samstag. Beim 4:9 fand nur Callie Hundsbüscher zu seiner Normalform. Er gewann sowohl an der Seite von Jürgen Dechering das Spitzendoppel, als auch seine beiden Einzel. Den 4. Punkt erkämpfte Jürgen Dechering. Durch diese Niederlage ist der Abstieg nun nur noch rein rechnerisch zu verhindern. Dazu müsste man die letzten drei Spiele gewinnen, was bei dem Restprogramm wohl aussichtslos sein dürfte. Mit dem letzten Tabellenplatz haben sich die Dinkelstädter allerdings noch nicht abgefunden. Die Zweite konnte sich mit 9:3 gegen Ramsdorf durchsetzen. Dabei waren Hendrik Kalitzki, Paul-Hermann Scheidgen und Christian Annink je zweimal im Einzel erfolgreich. Hinzu kamen die Siege von Annink / Westphal und Kalitzki / Scheidgen im Doppel. Norman Richter rundete durch seinen Einzelerfolg das Spiel zum Auswärtserfolg ab. Dennoch dürfte der Zug der Meisterschaft bereits abgefahren sein. Zwar stehen die Gronauer nur einen Zähler hinter dem Klassenprimus auf Platz vier, aber die Wahrscheinlichkeit, dass alle drei Vorplatzierten verlieren ist doch eher gering. Die Drittvertretung des TTC konnte am Sonntag in eigener Halle einen donnernden Sieg feiern. Mit 8:1 konnte man den Tabellenletzten Hochmoor V nach Hause schicken. Stefan Rövekamp und Lukas Niemeier trugen sich dabei gleich zweimal in die Siegerliste ein. Daniel Quiring und Charlene Reincke entschieden je eine Partie zu ihrem Gunsten. Hinzu kamen die Doppelsiege von Rövekamp / Quiring und Niemeier / Reincke. Die erste Schülermannschaft ist durch ihren 8:4 Heimerfolg gegen den Nachbarn Westfalia Epe II nun uneinholbar vorne  und darf sich somit schon 2 Spiele vor Saisonende Meister nennen. Bei diesem Erfolg sind vor allem Felix Terbeck und Mannschaftskapitän Benedikt Rosing zu erwähnen. Die beiden haben bislang zusammen im Doppel nur ein Spiel verloren. Zudem konnte Felix in der Meisterschaft noch keinmal bezwungen. Benedikt verlor erst 2 Einzel. Auch Niclas Lewing und Moritz Terbeck dürfen sich zur Erfolgsmannschaft zählen. Die zweite Schüler sollte hierbei auch erwähnt werden. Denn schließlich stellte diese nicht nur mehrmals Ersatz, sie rettenden durch einige Siege auch die Punkte. Im Auswärtsspielspiel gegen Rosendahl musste dieses Team allerdings eine 4:8 Niederlage einstecken. Die Punkte erzielten im Doppel Johann und Julius Isselstein, als auch Johann zweimal und Julius einmal im Einzel. TTC Gronau im Nachholspiel knapp unterlegen 20.03.2008  Bereits am letzten Freitag musste die erste Herrenmannschaft des TTC Gronau erneut eine knappe Niederlage hinnehmen. Der zum Aufstiegkandidatenkreis zählende Gast aus Merfeld führte nach den 3 Doppeln mit 2:1. Lediglich Hundsbüscher / Dechering konnten sich durchsetzen. Gerwens und Ersatzmann Kalitzki unterlagen denkbar knapp im Entscheidungssatz. Callie Hundsbüscher konnte seine erste Partie im Einzel ebenso knapp für sich entscheiden. Der kurzfristig doch einsatzbereite Roman Borninkhof und Matthias Rövekamp konnten sich beide erfolgreich gegen die Nummer 3 der Gäste behaupten. Martin Gerwens konnte in beiden seiner Einzel einen Sieg verbuchen. Jürgen Dechering und Hendrik Kalitzki blieben ohne Einzelerfolg an diesem Abend. Die Dinkelstädter bleiben Tabellenschlusslicht und werden erst im April wieder die Möglichkeit bekommen, dies zu ändern. Aus für Callie Hundsbüscher! 13.03.2008  Das Schicksal nahm seinen Lauf. Am Donnerstag musste sich Callie Hundsbüscher im Kreisranglisten Halbfinale geschlagen geben. Gleich zu Beginn traf er auf Willie Wessels. Das war ein Richtungsweisendes Spiel. Trotz einer 5 zu 0 Führung im Entscheidungssatz reichte es nicht. Wessels setzte sich am Ende mit 11 zu 8 durch. Das zweite Einzel gegen Andreas Vöcking unterlag Hundsbüscher dann klar. Den Ehrenpunkt erzielte er zum Schluss noch gegen Nabbefeld. Mit einer 1 zu 2 Bilanz verpasste er nur denkbar knapp den Einzug ins Finale. Seinen Traum mit der Teilnahme an den Westdeutschen Meisterschaften hat er sich am vergangenen Samstag erfüllt. Seine prognostizierten 20 % Siegchancen sind leider nicht ganz aufgegangen, aber er ist mit seiner Leistung selbst sehr zufrieden. In seinem ersten Einzel gegen Kopittke, der immerhin sechs Klassen höher spielt, hat er fast einen Sieg erzielen können. Satz eins ging mit 11 zu 8 an Kopittke. Den zweiten sicherte sich Hundsbüscher mit  12 zu 10. Trotz zweier Satzbälle reichte es im dritten Satz nicht für ihn. Man spürte doch ein wenig die Nervosität. Der Satz ging mit 14 zu 12 an Kopittke. Den vierten sicherte sich dieser dann mit 11 zu 5. Eben dieser Kopittke schaffte sogar den Einzug ins Finale wo er dann knapp gegen Heckmann aus Münster unterlag. Auch sein zweites Einzel gegen Weritz verlor er denkbar knapp mit 1 zu 3 Sätzen. Im dritten Einzel gegen Urban ging ihm dann langsam die Puste aus und er verlor klar mit 0 zu 3. Am Nachmittag stand dann noch das Doppel auf dem Programm. In der riesengroßen Halle von Borussia Düsseldorf, wo an diesem Tag mehr als 30 Tischtennisplatten aufgebaut waren, ging es schon hoch her. Und mitten drin Callie Hundsbüscher mit seinem zugelosten Doppelpartner Watermann. Um 15.00 Uhr mussten sie gegen das Top Duo Leschowski/Kurzepa antreten. Den ersten Satz gaben Hundsbüscher und Watermann schnell ab. Im zweiten Satz verloren sie noch nach einer 10 zu 4 Führung, mit 10 zu 12. Das zeigt die Klasse und spielerische Stärke der Gegner. Im dritten musste sie sich dann endgültig geschlagen geben. Immerhin hat man gegen den neuen Deutschen Meister im Doppel verloren. Und gegen diesen hat man sich recht gut verkauft. „Allein die Teilnahme an so einer großen Veranstaltung ist schon ein Erlebnis. Ich werde alles daran setzen, um im nächsten Jahr wieder dabei zu sein, „ so sagte Callie Hundsbüscher und freut sich schon auf die neue Qualifikationsrunde. TTC Gronau verliert Kellerduell 12.03.2008 Am letzten Samstag verlor die erste Herrenmannschaft des TTC Gronau auch das für den Klassenerhalt wichtige Heimspiel gegen die Drittvertretung des SuS Stadtlohn. Trotz des Ausfalls von Spitzenspieler Hundsbüscher konnten Dechering und Borninkhof oben alle vier Einzel deutlich gewinnen. Borninkhof konnte sich zudem zusammen mit M. Rövekamp auch im Doppel durchsetzen. In der Mitte steuerte Rövekamp einen weiteren Zähler bei. Beck, Gerwens und Ersatzmann Annink erwischten keinen guten Tag und verloren ihre Spiele ziemlich deutlich. Durch die Niederlage ist der Abstieg nun kaum noch zu verhindern. Die Reserve hatte ihrerseits im Heimspiel gegen Rhade II weniger Mühe. Beim 9:2 trugen sich Scheidgen und Annink gleich zweimal in die Siegerliste ein. Westphal, Rosing und Schomburg gewannen jeweils ein Einzel. Hinzu kamen die Punkte aus den Doppeln Annink / Westphal und Scheidgen / Rosing. Das Doppel Richter / Schomburg ging ebenso mit 0:3 an die Gäste, wie das Einzel von Richter. Die Dritte Mannschaft verlor gegen Heiden mit 0:8. Das erste Schülerteam konnte ihr Spitzenspiel gegen Nottuln II mit 8:6 für sich entscheiden und sich somit bereits 4 Punkte vom Verfolger absetzen. Und das, obwohl F. Terbeck / Rosing ihr erstes Doppel der Saison verloren. Das zweite Doppel Lewing / M. Terbeck verloren ebenso. In den Einzeln spielten Felix Terbeck und Benedikt Rosing jeweils 3:0, Niclas Lewing und Moritz Terbeck je 1:2. Auch die Schülerreserve musste sich mit 0:8 geschlagen geben. TTC Gronau empfängt Stadtlohn zum Kellerduell Noch will sich die erste Herrenmannschaft des TTC Gronau nicht mit dem drohenden Abstieg abfinden. Trotz des Ausfalls vom Spitzenspieler Hundsbüscher ( für ihn wird wahrscheinlich Annink nachrücken ), will man am Samstag um 17:00 Uhr in eigener Halle an der Pestalozzi-Schule sich noch einmal aufbäumen. Beide Teams liegen 5 Punkte hinter dem rettenden Ufer.Für die Reserve sollte am Sonntag um 10:00 Uhr gegen die Zweitvertretung aus Rhade ein Sieg möglich sein. Bis auf Kalitzki tritt das Team komplett an und hofft sich wieder ins obere Drittel der Tabelle spielen zu können. Die „Dritte“ wird am Samstag um 18:30 Uhr beim Tabellenprimus Heiden II erwartet und dürfte es wohl schwer haben, an die Leistungen des vergangenen Spiels anzuknüpfen. Die erste Schülermannschaft spielt um 10:00 Uhr beim direkten Verfolger Nottuln II. Durch einen Sieg könnte man sich mit 4 Punkten absetzen und die Tabellenführung sichern. Die zweite Schüler genießt am Samstag um 14:00 Uhr Heimrecht gegen Billerbeck. Erneut Niederlage für den TTC Gronau 5.03.2008  Mit 3:9 unterlag die erste Herrenmannschaft des TTC Gronau auch am vergangenen Wochenende beim Tabellenvierten Legden. Wieder einmal lag man schon nach den Doppeln mit 0:3 hinten, wobei Borninkhof / M. Rövekamp und Beck / Gerwens noch am nächsten an einem Sieg schnuppern konnten. Beide Doppel gingen in den Entscheidungssatz. In der ersten Einzelrunde konnten Hundsbüscher, Borninkhof und Gerwens durch ihre Siege die Gronauer zwar mit 3:6 im Spiel halten, aber in den zweiten Partien machten die Gastgeber schnell den Sack zu. Für die Gronauer wird die Luft jetzt immer dünner. Die zweite Mannschaft spielte mit nur zwei Stammspielern gegen den Tabellennachbarn Rhade. Für Scheidgen, Kalitzki, Richter und Rosing rückten S. Rövekamp, Keul, Reincke und Wirmer nach. Die beiden Stammleute Annink / Westphal gewannen auch gleich zum Auftakt ihr gemeinsames Doppel und je ein Einzel. Den vierten Zähler steuerte Rövekamp hinzu. Dieser konnte auch beim ersten Saisonsieg der dritten Mannschaft gegen Rorup V gleich 3 Einzel gewinnen. Ebenso erfolgreich präsentierte sich Keul. Auch Quiring hatte einen guten Tag erwischt und durfte sich zweimal in die Siegerliste eintragen. Reincke blieb in eigener Halle ohne Erfolg. Einen hart erkämpften Sieg verbuchte das erste Schülerteam in Billerbeck. Beim 8:6 waren F. Terbeck / Rosing im Doppel erfolgreich. Die übrigen Punkte erzielten F. Terbeck (3), Rosing (2), Lewing (1) und M. Terbeck (1) Die zweite Schülermannschaft unterlag trotz Heimrecht gegen Westf. Epe II mit 2:8. Die beiden Ehrenpunkte erzielten die Gebrüder Isselstein gegen die Zwei der Gäste. TTC Gronau geht leer aus 26.02.2008  Mindestens ein Punkt wäre für die erste Herrenmannschaft des TTC Gronau am vergangenen Wochenende verdient gewesen. Trotz der fast aussichtslosen Tabellensituation zeigten die Dinkelstädter eine gute Moral, sowie einen großen Kampfgeist und machten es dem Gegner aus Rorup nicht leicht. Beim 6:9 in eigener Halle gingen 9 Spiele in den Entscheidungssatz, von denen 4 an die Gastgeber gingen. In den Anfangsdoppeln setzten sich Hundsbüscher / Dechering in 5 Sätzen durch, während Borninkhof / M. Rövekamp sowie Beck / Gerwens in 5 Sätzen verloren. In den Einzeln konnte sich Hundsbüscher erneut gleich zweimal behaupten. Außerdem steuerten Dechering, Boninkhof und Beck weitere Punkte bei. M.Rövekamp und Gerwens blieben an diesem Tag ohne Sieg.  Einen Punkt konnte dafür die Reserve gegen Stadtlohn IV verbuchen. Beim 8:8 konnte auch hier nur ein Doppel von Annink / Westphal gewonnen werden. Scheidgen / D.Rosing und Richter / Schomburg verloren. In den Einzel konnte im oberen lediglich Annink zu seiner Form finden und gewann ebenso wie Richter (Mitte) und Schomburg (unten), der für den verletzten Kalitzki nachrückte, einen Sieg. Mit je zwei Siegen waren Westphal und D.Rosing die erfolgreichsten Akteure auf Gronauer Seite. Die Dritte verlor auch gegen Rosendahl V in eigener Halle mit 5:8. Hierbei trugen sich das Doppel St.Rövekamp / Quiring sowie St.Rövekamp(2x), Waanders und Priggen je einmal in die Siegerliste ein. Die erste Schülermannschaft konnte in Rosendahl einen 8:2 Auswärtssieg verbuchen. Nach den beiden Doppeln Felix Terbeck / Benedikt Rosing und Moritz Terbeck / Julius Isselstein führte man schon früh 2:0. Hinzu kamen die Einzelsiege von F. Terbeck (2), Rosing (2),  M. Terbeck (1) und Isselstein  (1). Die zweite Schüler hatte ohne die ihr eigentliches oberes Paarkreuz keine Chance und verlor trotz Heimrecht gegen Nottuln II mit 0:8. TTC Gronau ist der Sieger der Herzen! 21.02.2007  Im Pokalfinale am letzten Dienstag hat es für die Mannen des TTC nicht ganz gereicht. Trotz der sehr guten Unterstützung aus den Reihen des Gronauer Fanblocks kamen die Dinkelstädter mit einer 0 zu 4 Niederlage im Gepäck nach Hause. Hendrik Kalitzki hatte in seinem Einzel gegen die Noppen von Jochen Achteresch keine Chance. Christian Annink konnte in seinem Einzel gegen die Nummer eins aus Coesfeld, Dirk Stolbrink, immerhin einen Satz gewinnen. Seine drei verlorenen Sätze gingen alle in der Verlängerung an den Coesfelder. Stefan Rövekamp gab im ersten Satz gegen Klaus van Holtum eine 10 zu 6 Führung noch aus der Hand und unterlag danach auch in den Sätzen zwei und drei. Das Doppel sorgte nochmal für Spannung. Annink/Rövekamp gegen Achteresch/von Holtum. Gronau lag schon nach den Einzeln mit 0 zu 3 zurück, gab sich aber noch nicht verloren. Mit viel Kampfgeist und Einsatzwille verlangten die beiden den Coesfeldern im Doppel alles ab und begeisterten damit das Publikum. Im vierten Satz hatte man sogar schon einen Matchball, doch Coesfeld konterte und gewann dann im fünften Satz mit 11 zu 8. Damit darf sich Coesfeld für ein Jahr Kreispokalsieger nennen. Die Zuschauer kamen voll und ganz auf ihre Kosten und bekamen tolle Spiele mit viel Spannung geboten. Leider konnte sich David nicht gegen Goliath durchsetzen. Die Stimmen nach dem Spiel waren aber allesamt positiv. TTC Gronau unterliegt in Weseke 21.02.2008   Mit einer 5:9 Niederlage im Gepäck kam die erste Herrenmannschaft am vergangenen Samstag aus Weseke zurück. Die riskant aufgestellten Doppel brachten auch hier leider nicht den gewünschten Erfolg. So verloren Hundsbüscher/Beck genauso wie Borninkhof/M. Rövekamp und Dechering/Gerwens. Und auch in den Einzeln war das Glück wiedereinmal nicht auf Gronauer Seite. Zwar konnte Hundsbüscher seine beiden Einzel gewinnen, doch Dechering hatte vor allem in seinem zweiten Einzel unheimlich viel Pech und verlor im Entscheidungssatz mit 9:11. Im mittleren Paarkreuz konnten sich sowohl Borninkhof als auch Rövekamp gegen die Nummer vier der Gastgeber durchsetzen. Unten konnte Gerwens überraschend deutlich einen Sieg für die Dinkelstädter einfahren. Beck musste sich in beiden Einzeln geschlagen geben. Mit 4 Punkten Rückstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz wird es allmählich schwer das Saisonziel „Klassenerhalt“ zu erreichen. Die „Zweite“ hingegen konnte erneut einen Sieg einfahren. Beim Auswärtsspiel gegen Raesfeld III hinterließ der 9:2 Sieg einen bleibenden Eindruck. Lediglich das Doppel Scheidgen/Rosing und Westphal im Einzel mussten in ihre knappen Niederlagen einwilligen. Kalitzki setzte sich gleich zweimal im Entscheidungssatz durch. Ebenso ging es Rosing in ihrem Einzel. Die Siege von Scheidgen, Annink und Richter gingen recht klar an Gronau. Die dritte Herren kamen beim Tabellenführer aus Lembeck mit 0:8 unter die Räder und müssen weiter auf den ersten Saisonpunkt warten. Das Duell der beiden Gronauer Schülerteams gewann die erste Mannschaft erwartungsgemäß. Da die Zweite ohne ihr oberes Paarkreuz antrat, viel die Niederlage allerdings mit 0:8 etwas sehr deutlich aus. Hochwertiges Tischtennis in Gronau! 8.02.2008  Am Freitag, den 8.2.08, findet die zweite Runde der Kreisrangliste im Tischtennis statt. Echte Könner im Umgang mit der kleinen Zelluloidkugel werden sich in Gronau ein Stelldichein geben. Andre Jelken aus Stadtlohn(Landesliga), Hubertus Messing aus Billerbeck (Bezirksliga), Josef Krasenbrink aus Gemen (1. Kreisklasse) und aus Gronau in der Kreisliga spielend Kallie Hundsbüscher treffen um 19.30 Uhr in der Sporthalle der Pestalozzischule aufeinander. Im Spielsystem jeder gegen jeden werden die beiden besten des Abends sich für die nächste Runde qualifizieren. Der Eintritt ist Frei. Rückrundenstart missglückt dem TTC Gronau 16.01.2008  Zum Start der Rückrunde hat der TTC Gronau es nicht schaffen können, den Erfolg aus der Hinrunde zu wiederholen. Im Hinspiel gelang den Mannen des TTC gegen die Vertretung aus der Kreisstadt noch ein Remis. Jetzt zum Auftakt der Rückrunde musste man sich an eigenen Platten mit 5 zu 9 geschlagen geben. Die Punkte erzielten das Doppel Hundsbüscher/Dechering und in den Einzeln Hundsbüscher(2), Dechering und Borninkhof je einen.  Die Reserve des TTC hatte mehr Glück. Beim Spiel in Gemen am späten Samstagabend konnte man sich klar mit 9 zu 3 durchsetzen. Nach den Doppeln lag man noch mit 1 zu 2 im Hintertreffen. Aber bei den Einzelpartien ließen die Gronauer dann nichts mehr anbrennen. Die Punkte für Gronau erzielten das Doppel Annink/Westphal sowie in den Einzeln Scheidgen(2), Annink(2), Kalitzki, Westphal, Richter und Rosing je einen. Die 3. Mannschaft des TTC musste am Sonntagmorgen gegen die Mannschaft aus Krommert antreten. An eigenen Platten unterlag man den Gästen mit 3 zu 8. Die Punkte errangen das Doppel Rövekamp/Priggen und in den Einzeln Rövekamp und Priggen je einen. Die 1. Schülermannschaft konnte den Gast aus Billerbeck mit 8 zu 4 niederringen. Nach einer Punkteteilung in den Doppeln konnte man mit den Siegen von Terbeck und Rosing 3 zu 1 in Führung gehen. Lewing musste sich klar geschlagen geben. In den folgenden 4 Spielen ließen die Gronauer keinen Zweifel daran, dass sie das Spiel gewinnen wollten. Jeweils klar in 3 Sätzen fuhren sie die Punkte 4, 5, 6 und 7 ein. Den Siegzähler für Gronau erzielte Terbeck, der damit an 4 Zählern der Gronauer beteiligt war und somit erfolgreichster Akteur an diesem Tag beim TTC wurde. Die Schülermannschaft traf im Lokalderby auf die Zweitvertretung aus Epe. In einem spannenden Spiel konnte sich Epe am Ende mit 8 zu 5 durchsetzen. Für Gronau erfolgreich waren Johann Isselstein(2), Maximilian Fink(2) und Manfred Pirch(1). Hinrunde 07/08 Roman Borninkhof neuer Vereinsmeister beim TTC Gronau!!! 16.12.2007  Am vergangenen Samstag hat der TTC Gronau das Tischtennisjahr 2007 beendet. Am letzten offiziellen Termin in diesem Jahr wurden die Vereinsmeister ermittelt. Bei den Schülern konnte sich nach 2 Stunden hartem Kampf und eine Serie von Matches knapp Felix Terbeck gegen Benedikt Rosing durchsetzen. Im Finale gewann er dann mit knappen Spielergebnissen und verwies eben diesen Benedikt Rosing auf den 2 Platz. Im Spiel um Platz 3 setzte sich Johann Isselstein ganz knapp mit 3 zu 2 gegen Niclas Lewing durch. Vereinsmeister im Doppel wurden bei den Schülern Felix Terbeck mit Benedikt Rosing vor den Brüdern Johann und Julius Isselstein. Den dritten Platz erzielten Moritz Terbeck und Niclas Lewing. Bei den Herren dauerte das Spielgeschehen noch länger. Nach fast 3 Stunden standen die Vereinsmeister 2007 endlich fest. Im Einzel konnte sich Roman Borninkhof im Finale gegen Matthias Rövekamp mit 3 zu 1 Sätzen zum Sieg spielen. Im gesamten Verlauf des Turniers hat der neue Vereinsmeister nur 2 Sätze abgegeben. Im kleinen Finale um den dritten Platz setzte sich Jürgen Dechering gegen Christian Annink ebenfalls mit 3 zu 1 Sätzen durch. In der Doppelkonkurrenz siegten Roman Borninkhof mit Matthias Rövekamp vor Jürgen Dechering und Martin Gerwens. Dritter wurden Ralf Beck und Roland Westphal. Ein weiterer Punkt für den TTC Gronau gegen den Abstieg 4.12.2007  Am vergangenen Samstag hatte die 1. Herrenmannschaft des TTC Gronau Heimrecht. Die Gäste kamen aus Raesfeld. Das Ziel der Gäste war es, sich in Richtung oberes Tabellendrittel abzusetzen. Doch die Rechnung ging nicht auf. Nach der schlechten Leistung aus der Vorwoche war beim TTC Wiedergutmachung angesagt. Wiedermal das Doppel Hundsbüscher/Dechering konnten einen Sieg verbuchen. Nach 1 zu 2 Rückstand, gingen die folgenden 4 Spiele an den TTC. Hundsbüscher, Dechering, Borninkhof und M. Rövekamp konnten den TTC mit ihren Siegen 5 zu 2 in Führung bringen. Im unteren Paarkreuz mussten sich Beck und Gerwens geschlagen geben. Die beiden Spitzenspieler Hundsbüscher und Dechering konnten die Führung des TTC sogar auf  7 zu 4 ausbauen. In der „Mitte“ gab es dann eine Punkteteilung. Borninkhof unterlag knapp im fünften Satz. M. Rövekamp konnte die Führung auf 8 zu 5 ausbauen. Im unteren Paarkreuz war heute kein Glück dabei. Wieder wurden beide Spiele abgegeben, so dass es zum Abschlussdoppel kam. Hundsbüscher und Dechering mussten sich ihren Gegnern erst im Entscheidungssatz geschlagen geben. Somit trennte man sich nach 3 Stunden Spielzeit mit einem gerechten Unentschieden. Am kommenden Mittwoch kommt es in der Sporthalle der Pestalozzischule zum letzten Spiel der Vorrunde zwischen dem TTC Gronau und dem TTV Weseke. Die beiden Mannschaften trennt nur 1 Punkt in der Tabelle. Mit einem Sieg könnte der TTC an den Gästen in der Tabelle vorbeiziehen und erstmals in dieser Saison die Abstiegsränge verlassen. Start der Partie ist um 19.30 Uhr. Die Bude wird voll sein und eine kochende Stimmung ist garantiert, so die Mitteilung des TTC Gronau. Kreisrangliste im Tischtennis  Zu Beginn des Turniers welches als Kreisrangliste 2007/08 für den Kreis Westmünsterland ausgeschrieben ist, meldeten sich 4 Herren des TTC Gronau beim Turnierleiter Helmut Drees aus Rorup. Die Kreisrangliste ist ein Turnier bei dem alle Tischtennisspieler aus dem Kreis Westmünsterland bis Verbandsliga teilnehmen dürfen. Die Kreisrangliste wird jedes Jahr gespielt. Der Sieger der Kreisrangliste vertritt den Kreis bei der darauf folgenden Bezirksrangliste. Gespielt wird in Gruppenphasen. In jeder Gruppe kommen immer die beiden Gruppenersten  weiter. Das geht durch bis zur Finalgruppe. Callie Hundsbüscher, Matthias Rövekamp, Hendrik Kalitzki und Stefan Rövekamp traten in diesem Jahr aus den Reihen des TTC Gronau an. Callie Hundsbüscher hatte bei der Auslosung Glück und durfte an eigenen Platten in Gronau  seine Erstrundenspiele absolvieren. Er beherrschte klar das Geschehen und setzte sich als Gruppenerster ohne Spielverlust durch und erreichte somit die nächste Runde.  Matthias Rövekamp hatte die weiteste Anreise zu seiner Auftaktrunde. Er musste bis nach Gemen reisen. Dort konnte er sich als Gruppenzweiter auch für die nächste Runde qualifizieren. Er unterlag nur Andreas Vöcking dem Vorjahressieger, der immerhin in der Bezirksklasse spielt. Hendrik Kalitzki musste seine Spiele kurzfristig absagen. Stefan Rövekamp hatte wohl die schwerste Aufgabe. Als Spieler der tiefsten Spielklasse(3. Kreisklasse) musste er sich mit Gegnern aus der Bezirksliga, Bezirksklasse, 1. Kreisklasse und ebenfalls 3. Kreisklasse auseinander setzen. Sein erklärtes Ziel war es, nicht letzter zu werden und viel Spass an diesem Turnier zu haben. Am Ende reichte es erwartungsgemäß nicht für ihn, aber er hat sich gut verkauft. Ein Satzgewinn gegen einen Bezirksligisten( 5 Klassenunterschied) ein weiterer gegen Charlie Wesker aus der 1. Kreisklasse und der Sieg gegen den direkten Konkurrenten aus der 3. Kreisklasse standen am Ende auf dem Konto bei Stefan Rövekamp, der damit sehr zufrieden war. Auch der Spaß kam an dem Abend in Ahaus nicht zu kurz. Der Druck wächst beim TTC Gronau 20.11.2007  Die 1 Herrenmannschaft des TTC Gronau traf am vergangenen Samstag auf den Tabellenzweiten aus Lembeck. Für die Gronauer war es ein sehr wichtiges Spiel im Kampf gegen den Abstieg. Jeder Punkt zählt im Moment. Also ging man mit viel Motivation in die Partie. Zu Anfang konnten die Gastgeber aus der Dinkelstadt noch gut mithalten. Wiedermal war es das obere Paarkreuz mit Hundsbüscher und Dechering, die die meisten Zähler für Gronau verbuchen konnten. Zwischenzeitlich stand es 6 zu 6. Doch am Ende reichte es nicht ganz für Gronau und der Gast aus Lembeck gewann die Partie mit 9 zu 6 und entführte somit beide Zähler. Auch die 2. Mannschaft des TTC musste in eine 6 zu 9 Niederlage an eigenen Platten einwilligen. Hier hieß der Gegner Hochmoor. Durch diese Niederlage rutschten die Mannen um Martin Gerwens in der Tabelle auf den 5. Platz. Somit ist das Unternehmen Aufstiegsrunde in arge Bedrängnis geraten. Ob sie ihr Ziel noch erreichen, hängt von den weiteren Ergebnissen der Verfolger ab. Die 1. Schülermannschaft des TTC konnte gegen die 2. Vertretung aus Ahaus einen Punkt gewinnen. Nach spannendem Kampf trennte man sich mit einem gerechten unentschieden. Gronau 2 musste sich mit 4 zu 8 in Rosendahl geschlagen geben. Knappe Niederlage für den TTC Gronau 11.11.2007  Aus dem erhofften Sieg in Billerbeck wurde leider nichts. Anstatt sich von den unteren Rängen zu lösen, rutschte man mit der 6 zu 9 Niederlage wieder mitten rein ins Geschehen um den Abstieg. Nach den Doppeln stand es 2 zu 1 für Billerbeck. Nur Hundsbüscher/Dechering konnten ihr Doppel klar in 3 Sätzen gewinnen. Rövekamp/Borninkhof mussten sich im fünften Satz knapp geschlagen geben und Beck/Westphal unterlagen denkbar knapp in vier Sätzen. Nach der Einzelniederlage von Dechering konnte Gronau 3 Spiele in Folge für sich entscheiden und ging mit 4 zu 3 in Führung. Danach lief es aber nicht mehr rund beim TTC. Dechering und Borninkhof konnten zwar nochmal auf 6 zu 6 ausgleichen, aber am Ende reichte es nicht für die Gronauer. Die letzten 3 Einzel wurden vergeben und die Niederlage besiegelt. Die 2. Mannschaft des TTC machte es da etwas besser. Im Spitzenspiel gegen Legden 2 konnte man einen Punkt beim Gastgeber entführen. Nach drei Doppeln und dem ersten Einzel lag man schon mit 0 zu 4 zurück. Doch mit einer tollen kämpferischen Leistung fand man zurück ins Spiel und sicherte sich einen verdienten Punkt. Für Gronau erfolgreich waren: Gerwens2,Annink2,Scheigen1,Kalitzki1,Richter1 und Rosing1. Die dritte Mannschaft des TTC ging in Nottuln mit 2 zu 8 baden. Lediglich Rövekamp und Waanders konnten einen Punkt erzielen. Die Jugend verlor ihr Spiel an eigenen Platten mit 6 zu 8 gegen Ahaus. Priggen2,Niemeier2,Reincke1 und Terbeck1. Bei der 8 zu 4 Niederlage der 1. Schülermannschaft war Felix Terbeck allein für 3 Einzelerfolge verantwortlich. Den vierten Punkt erzielte das Doppel Terbeck/Rosing. Die 2. Schülermannschaft verlor ihre Partie gegen Epe 2 recht deutlich mit 1 zu 8. Den Ehrentreffer erzielte Niklas Lewing. Jede Menge Punkte für den TTC Gronau 3.11.2007                     Welch ein Wochenende für den TTC Gronau. Im Richtungsweisenden Spiel gegen Stadtlohn 3 konnte sich die 1. Herrenmannschaft des TTC Gronau mit 9 zu 7 knapp durchsetzen und machte damit einen Sprung auf Platz 9 in der Kreisliga. Nach den Doppeln stand es 2 zu 1 für den Gastgeber aus Stadtlohn. Nur Dechering/Hundsbüscher konnten sich im 5. Satz durchsetzen. In den Einzeln lief es dann viel besser. Hundsbüscher, Dechering, Borninkhof und Matthias Rövekamp konnten ihre Spiel gewinnen und den Rückstand in eine 5 zu 2 Führung umwandeln. Westphal musste sich danach im 5. Satz knapp geschlagen geben. Die nächsten 3 Einzel von Beck, Hundsbüscher und Dechering gingen ebenfalls auf das Konto des TTC zur Führung von 8 zu 3. Danach konnten die Dinkelstädter aber keinen Einzelsieg mehr einfahren und somit kam es zum Abschlussdoppel. Hier setzen sich nochmal Dechering/Hundsbüscher klar in 4 Sätzen durch und brachten damit den ersten Sieg in der laufenden Saison unter Dach und Fach. Nächsten Samstag kann es dann noch weiter in der Tabelle aufwärts gehen. Dann müssen die Gronauer zum Tabellenschlusslicht nach Billerbeck. Will man sich in der Tabelle von den Abstiegsplätzen entfernen, so ist ein Sieg Pflicht. Der Sieg gegen Stadtlohn gibt der Mannschaft frischen Wind und der Trend in der Mannschaft zeigt deutlich nach oben. Gronaus Reserve durfte am Sonntagmorgen gegen die Gäste aus Hochmoor antreten. Hier wurde der Tabellenunterschied ganz schnell klar. Gronau machte mit seinen Gästen kurzen Prozess. Schließlich will man die Aufstiegsrunde zur ersten Kreisklasse erreichen. Mit 9 zu 0 gewannen die Gronauer am Ende die Partie. Die Punkte erzielten in den Doppeln Gerwens/Kalitzki, Scheidgen/Rosing und Annink/Richter. Und in den Einzeln war auch jeder einmal erfolgreich. Die Drittvertretung des TTC konnte da leider nicht mithalten. An eigenen Platten verlor man am Sonntagmorgen klar mit 1 zu 8 gegen den Tabellenführer aus Rosendahl. Den Ehrenpunkt für den TTC erzielte Stefan Rövekamp. Der Jugend des TTC erging es nicht besser. Beim Klassenprimus in Rosendahl bekam man eine deutliche 1 zu 8 Niederlage. Lediglich Charlene Reincke konnte ein Einzel für sich entscheiden. Die 1. Schülermannschaft konnte sich am Sonntagmorgen im Lokalderby gegen die Zweitvertretung des TV Westfalia Epe mit 8 zu 2 behaupten. Nach den Doppeln stand es noch 1 zu 1. In den folgenden Einzeln gab der TTC klar den Ton an. Von Moritz über Felix Terbeck weiter über Benedikt Rosing bis zu Johann Isselstein gab es keine Zweifel, wer am Ende die Platte als Sieger verlassen würde. Die 2. Gronauer Schülermannschaft musste sich gegen Ahaus an eigenen Platten mit 2 zu 8 geschlagen geben. Die Ehrentreffer erzielte Niclas Lewing, der damit eine gute Leistung an diesem Tag für sich bestätigte. Jugend rettet die Wochenendbilanz des TTC Gronau 25.9.2007 Vier Niederlagen und ein Sieg. Das ist die Bilanz der Dinkelstädter am letzten Wochenende. Die erste Herrenmannschaft hatte in Merfeld dabei die knappste Niederlage zu verkraften. Mit nur einem gewonnenen Doppel, starteten die Gronauer auch in den Einzeln unglücklich. Nur im mittleren Paarkreuz konnten Borninkhof und M. Rövekamp den TTC Spiel halten. Die zweite Einzelrunde begann mit einer Punkteteilung im oberen Paarkreuz. In der an diesem Wochenende besonders starken „Mitte“ war für die Gastgeber aus Merfeld diesmal nichts zu holen. Beck gewann sein zweites Spiel und brachte somit den Zwischenstand von 7:8. Im Abschlussdoppel gegen das Kreismeisterdoppel unterlagen die Dinkelstädter dann knapp in vier Sätzen. Die Reserve wurde im ersten Spiel ihres Doppelspieltages in Coesfeld förmlich überrollt. Mit 0:9 fuhr das Team um Mannschaftskapitän Kalitzki unter. Davon geschockt ging es am Sonntag dann in eigener Halle gegen die dritte Mannschaft von Westf. Epe zur Sache. Auch hier ging der TTC nur mit einem gewonnenen Doppel in die Einzel. Hier gab es sowohl im oberen, als auch im mittleren Paarkreuz eine Punkteteilung. Gerwens und Annink waren hier erfolgreich. Unten gingen beide Spiele knapp an die Gäste. Die zweite Runde startete mit zwei Siegen für Epe. Anschließend ließen Kalitzki, ein überragend spielender Annink und Richter noch einmal Hoffnung aufkommen, bevor Rosing in vier Sätzen verlor und das Spiel somit mit 6:9 an die Südstädter ging. Zeitgleich spielte am Sonntag auch die dritte Herrenmannschaft zu Hause gegen Rosendahl V. Beim 1:8 war wieder einmal S. Rövekamp der einzige erfolgreiche Akteur auf Gronauer Seite. Er erzielte den Ehrenpunkt in 3 Sätzen und verlor sein zweites Einzel genauso knapp im Entscheidungssatz wie das Doppel an der Seite von Quiring. Die einzige erfolgreiche Mannschaft war am Samstag die Jugend. Sie gewann gegen das Tabellenschlusslicht aus Stadtlohn mit 8:4. Nach den Doppeln stand es 1:1, als der TTC zum Zwischensprint ansetzte. Priggen, Niemeier und Reincke gewannen deutlich zum 4:1 Zwischenstand. C. Kalitzki verlor. In der zweiten Einzelrunde gab es identische Ergebnisse zum 7:3 Zwischenstand. Reincke verlor gegen den Spitzenspieler der Gäste, bevor Priggen durch einen 3:0 Satzsieg alles klar machte und die Gronauer jubeln ließ. TTC Gronau fährt zum Mitaufsteiger Merfeld  Am Sonntag um 10:00 Uhr wird die erste Herrenmannschaft des TTC Gronau beim Mitaufsteiger Jugend Merfeld II erwartet. In der vergangenen Saison hatten die Dinkelstädter zweimal knapp das Nachsehen. In Bestbesetzung hofft das Team auf weitere Punkte für den Klassenerhalt. Ein Doppelspieltag steht für die Reserve auf dem Plan. Am Samstag tritt das Team um 18:30 Uhr in Coesfeld an. Mit dem Absteiger aus der 1.Kreisklasse wartet auf die Gronauer ein starker Gegner, der im Kampf um die Teilnahme zur Aufstiegsrunde wohl ein Wörtchen mitzureden haben dürfte. Nicht weniger schwer wird es dann am Sonntag um 10:00 Uhr beim Heimspiel gegen Epe III. Beide Spiele werden wohl richtungweisend für die TTCer sein. Zum Duell Letzter gegen Vorletzter kommt es ebenfalls am Sonntag um 10:00 Uhr in Gronau. Da erwartet die „Dritte“ die Gäste aus Rosendahl V. Im Kampf gegen die „Rote Laterne“ wollen die Gronauer versuchen die Nase vorn zu behalten. Genauso geht es der Jugendmannschaft. Sie erwartet am Samstag um 16:00 Uhr in eigener Halle mit Stadtlohn III ebenfalls das Tabellenschlusslicht. Die beiden Schülermannschaften haben spielfrei. Schwarzer Spieltag für den TTC Gronau  Von den fünf Spielen, die am vergangenen Wochenende auf dem Plan der TTC – Mannschaften standen, konnte keines gewonnen werden. Die erste Herrenmannschaft hatte beim Heimspiel gegen den VFL Ramsdorf das Nachsehen. Nachdem alle Doppel verloren gingen, und auch Hundsbüscher im Entscheidungssatz knapp und Dechering in 0:3 Sätzen verloren, lagen die Gastgeber mit 0:5 fast aussichtslos hinten. Borninkhof drehte einen 1:2 Satzrückstand um und konnte den Entscheidungssatz sogar deutlich gewinnen. M. Rövekamp und Westphal verloren recht deutlich, während Beck sich knapp im fünftem geschlagen geben musste. Hundsbüscher konnte sein zweites Einzel in vier Sätzen gewinnen. Die zweite Niederlage von Dechering brachte den Entstand von 2:9. Während die Reserve spielfrei hatte, verlor die „Dritte“ auch ihr zweites Saisonspiel. Beim 1:8 in Coesfeld konnte erneut nur St. Rövekamp für den Ehrenpunkt sorgen. So knapp er diesen Sieg in fünf Sätzen erspielen konnte, so knapp verlor er allerdings auch das Doppel an der Seite von Quiring und auch sein zweites Einzel. Die Jugendmannschaft hatte in Ahaus keine Chance und kassierte mit 0:8 die Höchststrafe. Auch die beiden Schülermannschaften hatten das Nachsehen. Die „Erste“ verlor in eigener Halle gegen Rosendahl mit 4:8. Dabei waren F. Terbeck und Rosing im Doppel erfolgreich. Zudem konnten Benedikt Rosing (2) und Ersatzspieler Niclas Lewing (1) für den TTC punkten. Moritz und Felix Terbeck unterlagen unglücklich. Die Schülerreserve unterlag in Epe mit 1:8. Dabei erzielte Mannschaftskapitän Johann Isselstein den Ehrenpunkt in 3 Sätzen. Erstes Heimspiel der Saison für den TTC Gronau  Am kommenden Samstag erwartet die erste Herrenmannschaft des TTC Gronau die „Dritte“ vom VFL Ramsdorf. Um 18:00 Uhr wird in der Halle an der Grünstiege aufgeschlagen. Die Dinkelstädter mit dem frisch gekrönten Kreismeister Hundsbüscher dürfte es gegen den Tabellenführer und Aufstiegskandidaten trotz Bestbesetzung nicht leicht haben. Die zweite Mannschaft hat spielfrei. Die „Dritte“ wiederum wird am Sonntag um 10:00 Uhr bei Coesfeld IV erwartet und hofft auch den ersten Punkt in der Saison einfahren zu können. Die Jugend tritt um 17:00 Uhr in Ahaus an. Ein Heimspiel hat die erste Schülermannschaft am Samstag um 14:00 Uhr gegen Rosendahl I. Nach dem Sieg am letzten Spieltag will der TTC - Nachwuchs nachlegen. In Epe wird Sonntag um 10:00 Uhr die zweite Schülermannschaft erwartet. Das jüngste Team des TTC will diesmal besser abschneiden, als beim Saisonauftakt in Ahaus. Kreismeister in Reihen des TTC Gronau  Callie Hundsbüscher ist am vergangenen Wochenende Kreismeister in der Herren C Konkurrenz geworden. Bis zum Halbfinale konnte er sich fast problemlos durchsetzen, bevor er im Halbfinale ein 0:2 Satzrückstand wettmachen konnte. Im Finale lag ihm sein Gegner wieder besser, so dass er sich hier mit 3:1 durchsetzte. In der selben Klasse startete auch Hundsbüschers Doppelpartner Jürgen Dechering, der allerdings im Achtelfinale ausschied. Zusammen konnten die beiden den zweiten Platz erreichen, und mussten sich nur dem Spitzendoppel aus Merfeld geschlagen geben. In der Herren A Konkurrenz erspielte sich Hundsbüscher im Einzel, wie auch im Doppel einen Platz unter den letzten acht. Zwar ohne Urkunde aber mit dennoch guten Leistungen kamen die beiden TTC Nachwuchsschützlinge aus Bocholt zurück. Benedikt Rosing und Felix Terbeck hatten im Einzel kein Losglück. So musste Rosing den beiden Finalisten in der Gruppe den Vortritt lassen. Im Doppel jedoch erreichten die beiden allerdings immerhin das Viertelfinale. TTC Gronau verliert einen Punkt in Borken  Am vergangenen Wochenende begann für sämtliche Mannschaften des TTC Gronau die Saison 2007 / 08. Für die erste Herrenmannschaft ging mit einer kleinen positiven Überraschung los. Trotz des Ausfalls zweier Stammspieler konnte man in der Kreisstadt Borken ein 8:8 Unentschieden erkämpfen und somit gleich den ersten Punkt für den Klassenerhalt sichern. In den Doppeln konnten nur Hundsbüscher / Dechering einen 0:3 Rückstand verhindern. Doch in den folgenden sechs Einzeln spielten Hundsbüscher, Dechering, Borninkhof und Beck sogar eine 5:2 Führung raus, bevor die beiden Ersatzleute Gerwens und Kalitzki sich chancenlos geschlagen geben mussten. Hundsbüscher, Dechering und Borninkhof konnten auch ihr zweites Einzel klar für sich entscheiden und sicherten so schon vorzeitig einen Punkt. Beck, Gerwens, Kalitzki und auch das Doppel Borninkhof / Beck konnten aber nicht den letzten alles entscheidenden Punkt erringen und mussten so in ein Unentschieden einwilligen. Die Reserve hatte einen Traumstart. Sie konnte in Gescher einen 9:0 Kantersieg einfahren und steht somit zum ersten Mal seit Jahren an der Spitze der noch nicht viel aussagenden Tabelle. Für Gronau II spielten Gerwens / Richter, Kalitzki / Annink, Scheidgen / Rosing in den Doppeln und Gerwens, Scheidgen, Kalitzki, Annink, Richter und Rosing in den Einzeln. Die neu gemeldete „Dritte“ konnte zu Hause gegen SV Brukteria Rorup IV nichts ausrichten. Beim 2:8 konnte nur Stefan Rövekamp für die beiden Ehrenpunkte sorgen. Waanders und Quiring konnten zwar in einem Spiel jeweils gut mithalten, mussten sich aber im Entscheidungssatz geschlagen geben. Auch die Jugendmannschaft verlor in eigener Halle mit 2:8. Gegen die TTG Rosendahl behielten lediglich das Doppel L. Niemeier / C. Kalitzki sowie im Einzel Ch. Reincke die Oberhand. Besser lief es wiederum bei der ersten Schülermannschaft. F. Terbeck, B. Rosing, M. Terbeck und N. Lewing konnten im Lokalderby gegen Westf. Epe einen 8:1 Sieg einfahren. Die zweite Schüler hatte in Ahaus keine Chance und musste beim 0:8 die Höchststrafe akzeptieren.
Herzlich Willkommen auf den mobilen Seiten des Gronauer Tischtennis Vereins. Für ausführlichere Informationen zu unserem Verein, besucht bitte die Standart Version über PC und Laptop.
TTC Gronau 1932 e.V. Impressum Impressum