So langsam wird‘s Zeit.. 10.10.2018 ..dass der TTC Gronau punktet. Nach den ersten beiden Meisterschaftsspielen konnte die erste Tischtennis-Mannschaft aus Gronau keinen Punkt holen. Nun blieben auch im dritten Spiel der Kreisliga gegen den Tabellenführer Rhede die Punkte aus. Zwar verloren die Dinkelstätter nur knapp mit 6:9, aber in der Tabelle hilft dies nicht wirklich weiter. Hinzu kommt, dass die Kreisliga von 12 auf 10 Mannschaften reduziert wurde. Dies führt dazu, dass eine Abstiegsgefahr weitaus akuter ist, als noch in der vergangenen Saison. Dem TTC ist diese Situation bewusst, aber so langsam müssen Taten folgen. Die Punkte für Gronau holten: Rövekamp/Borninkhof, Terbeck/Rosing in den Doppeln und je zwei Mal Borninkhof und Rosing im Einzel. Der Saisonauftakt beim TTC ist nicht gelungen 27.09.2018   Für die erste Mannschaft des Tischtennisvereins Gronau verlief der Saisonstart in der Herren Kreisliga anders als erwartet. Im ersten Meisterschaftsspiel fand die Begegnung gegen Südlohn, den Aufsteiger aus der 1. Kreisklasse, statt. Als etablierte Mannschaft in der Kreisliga galt der TTC als Favorit in dem Aufeinandertreffen. Die kurze Trainingsvorbereitung und das fehlende Quäntchen Glück führten allerdings dazu, dass sich die Gronauer am Ende mit 9:2 geschlagen geben mussten. Mit einer solchen Klatsche hatte keiner der Spieler gerechnet. Erfreulich war dennoch für die Mannschaft, dass der Nachwuchsspieler Julian Kaiser punkten konnte. In der vergangenen Saison hat Kaiser schon ein paar Mal in der ersten Mannschaft ausgeholfen und somit die ersten Erfahrungen im Seniorenbereich sammeln können. Diese Erfahrung soll nun durch vermehrte Einsätze in der ersten Mannschaft ausgebaut werden. Im zweiten Meisterschafsspiel der Saison reisten die Dinkelstätter nach Legden. In den ersten beiden Doppeln mussten sich Borninkhof/Hundsbüscher und Rövekamp/Kalitzki knapp im fünften Satz geschlagen geben. Rosing/Kaiser setzten sich souverän mit 3:0 durch. In den Einzelpartien ging es heiß her. Das obere Paarkreuz mit Borninkhof und Rövekamp ging leider leer aus, dafür sicherten sich im mittleren Paarkreuz Hundsbüscher und der in Topform spielende Kalitzki jeweils zwei Einzelsiege. Im unteren Paarkreuz steuerte Rosing noch einen Punkt dazu, sodass der Endstand 9:6 für Legden lautete. Eine große Besonderheit und vor Allem ärgerlich für den TTC war, dass die Gronauer zwar 9:6 verloren haben, aber ein positives Satzverhältnis von 31:29 hatten. Dies kam dadurch zu Stande, dass jedes der sechs 5-Satz-Spiele an die Gastgeber aus Legden gingen. Demnach hätte der Spielverlauf und das Ergebnis auch anders aussehen können. In der kommenden Woche findet gleich das nächste Meisterschaftsspiel statt. Hier heißt es den misslungenen Saisonaufakt wieder gut zu machen, um sich nicht im Keller der Liga festzusetzen.
Herzlich Willkommen auf den mobilen Seiten des Gronauer Tischtennis Vereins. Für ausführlichere Informationen zu unserem Verein, besucht bitte die Standart Version über PC und Laptop.
TTC Gronau 1932 e.V. Impressum Impressum